Aktion des FC Karnap 07/27 im Rahmen des Jugendfußball-Pfingstturniers
Knochenmarkspender können sich am 8. Juni registrieren lassen

Christina Lakaw (Mitglied des Jugendvorstandes des FC Karnap), Andreas Pazdzior (Jugendleiter des FC Karnap) und der erste Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Jokschies (von links) werben für die Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei am Samstag, 8. Juni. Foto: Verein
  • Christina Lakaw (Mitglied des Jugendvorstandes des FC Karnap), Andreas Pazdzior (Jugendleiter des FC Karnap) und der erste Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Jokschies (von links) werben für die Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei am Samstag, 8. Juni. Foto: Verein
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Der FC Karnap 07/27 veranstaltet jetzt gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Zuge des Jugendfußball-Pfingstturniers am Samstag, 8. Juni, eine große Registrierungsaktion. "Wir alle wissen, was es bedeutet sich gemeinsam mit der Mannschaft für ein Ziel einzusetzen und Zusammenhalt zu zeigen. Gemeinsam möchten wir nun abseits des Rasens etwas bewegen", kündigt Christina Lakaw, Mitglied des Jugendvorstandes, an.

Seit 1991 arbeitet die DKMS daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Aktuell sind bei der DKMS mehr als 8,2 Millionen Menschen registriert und mehr als 70.000 DKMS-Spender konnten Betroffenen eine zweite Lebenschance ermöglichen. Doch das ist noch lange nicht genug.

Blutkrebs ist weit verbreitet

Alle 15 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Oft ist eine Stammzellspende die einzige Überlebenschance. Allein in Deutschland findet immer noch jeder zehnte Patient keinen geeigneten Spender, denn für eine Stammzellspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Es gibt zwei verschiedene Arten Stammzellen zu spenden. In 80 Prozent der Fälle werden Stammzellen über die sogenannte "periphere Stammzellspende" der Blutbahn entnommen. In 20 Prozent der Fälle werden die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen.

Wie läuft die Registrierung ab?

Am 8. Juni lädt der FC Karnap 07/27 zu einer Registrierungsaktion auf der Lohwiese ein. Zwischen 10 und 14 Uhr stehen im Vereinsheim zwei ehrenamtliche Helfer zur Verfügung, um Registrierungen aufzunehmen. Mit Wattestäbchen werden dabei Abstriche von der Wangenschleimhaut genommen und nach der Veranstaltung mitsamt einer ausgefüllten Einverständniserklärung an das Labor geschickt.

Die  Untersuchungsergebnisse des Wangenabstrichs werden in der Datei gespeichert und werden anschließend anonym für den weltweiten Patientensuchlauf zur Verfügung gestellt. Die Registrierung ist für alle Teilnehmer kostenlos. Für den Fall, dass man nach der Registrierung als passender Spender in Frage kommt und möglicherweise so ein Leben retten können, setzt sich die DKMS mit dem Spender direkt in Verbindung. Jeder gesunde Erwachsene zwischen 17 und 55 Jahren kann sich registrieren lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen