Das große Leuchten - Grugapark zum zweiten Mal bunt illuminiert

Mit Bändern umwickelt und in mystisches Licht getaucht. Einfaches kann so schön sein ... Foto: f&h
  • Mit Bändern umwickelt und in mystisches Licht getaucht. Einfaches kann so schön sein ... Foto: f&h
  • Foto: Foto: f&h
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Das große Leuchten hat begonnen. Wolfgang Flammersfeld und sein Team haben zwei Wochen lang alles daran gesetzt, den Grugapark mit ihren Licht­installationen optisch zu verzaubern. Schwebende Stühle, schwimmende Segelboote, eine große Welle und ein leuchtender Waldsee sind nur einige Szenen, die man bis zum 20. März nicht verpassen sollte.
13 Kilometer Kabel führen durch den Park, um die circa 25 Lichtinstallationen mit insgesamt 20.000 Lichtquellen wirkungsvoll in Szene zu setzen. Lichtkünstler Flammersfeld hat alles genau inszeniert und sich bei der zweiten Auflage des Parkleuchtes in der Gruga auch eine Menge Neues einfallen lassen.
Als ehemaligem Musiker ist Flammersfeld schlechte Beleuchtung auf Bühnen ein Begriff. Seither wollte er nur eines: Es irgendwann besser machen. Nach einem Exkurs in die Welt des Eventmanagements wurde er schließlich Lichtkünstler und sein eigener Herr, Kreativität ist dabei Trumpf. Und dabei sieht er das Geheimnis in der Einfachheit. „Mit teurer Technik gute Effekte erzielen, das kann jeder“, kommentiert Flammersfeld.
So hat er die Gruga mit einfachen Mitteln - allerdings nicht minder wirkungsvoll - verwandelt. Worauf er besonders stolz ist: „Die Allee zum Lindenrund ist auch dieses Jahr wieder ein Highlight. Hier sorgt dynamisches Licht für besondere Effekte. Und der Waldsee ist uns gut gelungen. Das Wasser scheint rot, die Bäume mintgrün.“
Noch bis zum 20. März bleibt der Park von17 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr beleuchtet. Kassenschluss ist jeweils eine Stunde zuvor. Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder 2.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen