Bund will gemeinsam mit den Ländern 100.000 zusätzliche Betreuungsplätze finanzieren

Auch Essen profitiert von dem Ausbau der Kinderbetreuung!

Am 14. Dezember 2016 hat das Bundeskabinett den Gesetzesentwurf zum weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung beschlossen, mit dem das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017-2020 umgesetzt werden soll. Geplant sind 242.969.021 Euro allein für die Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen.

Im Unterschied zu den bisherigen Programmen umfasst der neue Beschluss nicht nur Plätze für Kinder unter drei Jahren, sondern auch für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt. Zusätzlich können auch qualitative Ausstattungsinvestitionen gefördert werden, wie beispielsweise Sport- und Bewegungsräume, die Einrichtung von Küchen und der Verpflegung dienenden Räumen, eine barrierefreie Ausstattung, u. v. m. Laut Gesetzentwurf stellt der Bund daher bis 2020 gut 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Aufteilung der Mittel erfolgt auf die Länder nach der Anzahl der Kinder unter sechs Jahren. Auf den gesamten Zeitraum des vierten Investitionsprogramms entfallen damit 242.969.021 Euro allein auf Nordrhein-Westfalen. Diese Summe wird anteilig auf die Jahre 2017 bis 2020 verteilt werden. Der Gesetzentwurf wird nach Lesung im kommenden Jahr noch im Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.

„Mit dem neuen Investitionsprogramm wollen wir den weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung fördern und damit einen wichtigen Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zur Integration und für die Chancengleichheit aller Kinder leisten“, erklärt Jutta Eckenbach, Bundestagsabgeordnete für den Essener Norden und Osten. „Insbesondere Städte wie Essen könnte diese finanzielle Hilfe entlasten, wenn die Länder sie umsetzen.“

Autor:

Jutta Eckenbach aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.