CDU-Fraktion: Kauf des „Hauses der Begegnung“ durch Allbau GmbH wird nördliche Innenstadt weiter aufwerten

Haus der Begegnung am Weberplatz
  • Haus der Begegnung am Weberplatz
  • hochgeladen von Uwe Kutzner

Die Ankündigung der Allbau GmbH, das „Haus der Begegnung“ von der Stadt Essen erwerben zu wollen und weitestgehend neu zu bauen, wird nach Ansicht der CDU-Fraktion die nördliche Innenstadt und den Weberplatz weiter aufwerten.

Hierzu erklärt Uwe Kutzner, CDU-Ratsherr und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Allbau GmbH: „Wir unterstützen die Allbau GmbH in ihrem Vorhaben, das ‚Haus der Begegnung‘ von der Stadt Essen als jetzigem Eigentümer zu erwerben und die denkmalgeschützte Immobilie einer neuen, zukunftsweisenden Nutzung zuzuführen. Mit dem Bau der Kastanienhöfe in unmittelbarer Nachbarschaft des Weberplatzes wurde die nördliche Innenstadt bereits deutlich aufgewertet. Ein Mix aus Gastronomie, Wohnen und Gewerbe wird dem ‚Haus der Begegnung‘ neues Leben verleihen und sich positiv auf das nähere Umfeld auswirken. Dieses Projekt wird als weiterer Baustein mit dazu beitragen, dass die nördliche Innenstadt an Attraktivität nochmals hinzugewinnt. Die CDU-Fraktion wird die Pläne der Allbau GmbH sowie deren Umsetzung stetig begleiten und freut sich über eine Fortsetzung der positiven Entwicklung in dem Quartier.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen