Ruhrgebietseinheit beschleunigen
Grüne Sternfahrt für den Regionalverband Ruhrgebiet RVR

Die Grüne Kaffeetafel auf dem Bauernhof Schulte Grimberg am Mechtenberg, im 3-Städte und 3 Regierungsbezirksgrenzland , so gerade noch zu Essen gehörend. Aber mit dem künftigen RVR-Parlament werden diese Planungs- und oft auch Mobilitätsgrenzen bald sicherlich auch leichter überwindbar sein.
5Bilder
  • Die Grüne Kaffeetafel auf dem Bauernhof Schulte Grimberg am Mechtenberg, im 3-Städte und 3 Regierungsbezirksgrenzland , so gerade noch zu Essen gehörend. Aber mit dem künftigen RVR-Parlament werden diese Planungs- und oft auch Mobilitätsgrenzen bald sicherlich auch leichter überwindbar sein.
  • Foto: Walter Wandtke
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Nach den Kommunalwahlen am 13. September wird es nicht nur neue Stadträte, Bezirksvertretungen, Kreistage und Oberbürgermeister*innen geben, sondern endlich auch ein direkt gewähltes gemeinsames Parlament das ganze Ruhrgebiet. Das kann ein wichtiger Schritt für die bessere Entwicklung, statt gegenseitiger Konkurrenz unserer Region sein. Gerade die Grünen im Ruhrgebiet setzen viel Hoffnung auf diese neue Parlamentsebene, die bisher nur mittelbar über die einzelnen Stadträte bestimmt wurde.

Regierungsbezirks-Dreieck am Mechtenberg

Dieser parlamentarische Neuanfang, dessen Entscheidungsmöglichkeiten vielen Wähler*innen leider noch nicht recht bekannt sind, wurde jetzt von den Ruhrgebietsgrünen durch eine besondere Aktion ins Licht gerückt
Am letzten Sonntag im August war Zeit für eine Fahrrad-Sternfahrt aus den verschiedenen Ruhrgebietskommunen zum Mechtenberg unmittelbar an der Stadtgrenze von Essen, Bochum und Gelsenkirchen.
Städtedreiecke gibt es öfter, hier aber an diesem Bauernhof Schulte grimberg am Mechtenberg in Essen sticht die Dreiteilung des Ruhrgebiets besonders ins Auge. Oberhalb der Stadträte und ihrer Haushalts- und Planungsbeschlüsse wird Essen von der Düsseldorfer Regierungspräsidentin Brigitta Rademacher (CDU) kontrolliert, Gelsenkirchen von der Regierungspräsidentin Dorothee Feller (CDU) im fernen Münster und für Bochum ist es der Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (CDU) im sauerländischen Arnsberg.
Das macht viele stadtübergreifende Planungsprozeße unnötig kompliziert und schwächt natürlich auch das Gewicht unserer Region innerhalb von NRW. Mit dem künftigen Ruhrparlament und einer großen Fraktion wolle Grünen auch frische neue Stärke für unser Ruhrgebiet erreichen. Neben der Spitzenkandidatin Birgit Beisheim aus Duisburg  holten sich viele grüne Kandidat*innen für das neue Ruhrparlament und noch mehr weitere Aktive schöpften Kraft für Aktionen der beiden letzten Wochen vor dem Wahltag.

Autor:

Walter Wandtke aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen