Stadt Essen lässt Gesamtschule Bockmühle im Regen stehen
Schulprotest auf Kettwiger Strasse und Burgplatz gegen verschleppte Neubaupläne für das marode Gesamtschulgebäude

Der Burgplatz - den Protest gegen die verschleppte Sanierung Neubau der Gesamtshcule Bockmühle in die Stadtmitte tragten.
6Bilder
  • Der Burgplatz - den Protest gegen die verschleppte Sanierung Neubau der Gesamtshcule Bockmühle in die Stadtmitte tragten.
  • Foto: Walter Wandtke
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Es ist nicht "Friday for Future" und trotzdem ist die Essener Innenstadt voller Schüler*innen. Essens erste Gesamtschule, die Gesamtschule Bockmühle in Altendorf, will ihren stetigen baulichen Verfall nicht länger stillschweigend hinnehmen und reagiert auf die regelmäßigen Sanierungs- und Neubauplanungsverschiebungen mit öffentlichem Protest. Erfreulich zu sehen, wie trotz erst Niesel-, später heftigen Regens, die Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern der Gesamtschule Bockmühle in derart großer Zahl die Essener Innenstadt zwischen Lichtburg und Marktkirche, später auch den  Burgplatz füllen können.

Wenn die Stadt Essen und die dort bestimmende scharz-rote GroKo die Gesamtschule Bockmühle schon seit viel zu vielen Jahren baulich im Regen stehen lassen, es keinen regelmäßigen Austausch mit der Schule gibt, wie denn das Konzept für den Schulneubau aussehen sollte, dann muß öffentlicher Protest den Stadtvätern auf die Sprünge helfen.

Ewiges Verschieben der Neubaupläne für die Bockmühle

Ohne dass die Gesamtschulen sichtbar laut in der Öffentlichkeit präsent werden, geschieht anscheinend in unserer Kommune erstmal nichts. Gerade am heutigen Montag ist die Einladung zum Oktober-Schulausschuss des Rats der Stadt Essen am 9. Oktober öffentlich herausgegangen. Obwohl schon lange versprochen, in vielen Sitzungen immer wieder verschoben, gibt es in der Tagesordnung noch immer kein Konzept für den Neubau der Gesamtschule Bockmühle.
Genauer gesagt, es gibt beim Tagesordnungspunkt 3."Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule Bockmühle, Ohmstraße 32 in Essen-Altendorf" wahrscheinlich ein Konzept ( denn es existiert bereits die Drucksachennummer), aber gewöhnliche Schulausschussmitglieder, insbesondere der Opposition, dürfen es noch nicht lesen.

Von Frieda-Levy Gesamtschule das Siegen lernen

Regelmässiger phantasievoller Protest kann trotzdem zur Beschleunigung überfälliger Sanierungs- und Neubaumaßnahmen helfen. Das gilt selbst dann, wenn es Möglichkeiten der Stadt gibt, ein passendes Grundstück auch an einem meistbietenden Investor zu verkaufen. In den letzten Monaten hatte die Frieda-Levy-Gesamtschule in der Innenstadt hart daran gearbeitet, dass dort doch ihre Schule neu bebaut werden kann..
Natürlich wird insbesondere die Grüne Stadtratsfraktion mit aller Kraft daran mitwirken, damit über solche öffentlichen Protestaktionen und den Debatten in Rat und Schulausschuss endlich der Startschuss gesetzt und Geld für ein Neubauprojekt "Gesamtschule Bockmühle" freigegeben wird.

Empfehlung: Gesamtschule-Nord und Gesamtschule Erich-Kästner als nächste öffentliche Protestler

Nicht zu vergessen, auch die Gesamtschule-Nord in Vogelheim und die Erich-Kästner Gesamtschule an der Wolfskuhle arbeiten baulich wie personell ähnlich hart am Limit. Da ist der Weg zur Kettwiger Strasse und dem Ratshaus zwar noch deutlich weiter, als bei der Altendorfer Bockmühle, trotzdem ist öffentlicher Protest für eine bessere, sanierte, erweiterte Schulzukunft hier ebenso nötig.
Heute muss es aber erst einmal deutliches Lob für die Schulgemeinde der Bockmühle geben. Der Regen konnte sie kein bischen vom fröhlich bunten Protest abhalten. Manchmal ist ein kräftig verregneter Tag mit der Schule auch ein gutes Omen, damit neues Leben in diesen 47 Jahre alten Schulbau kommen kann.

Autor:

Walter Wandtke aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.