Schweinemarkt in der Warteschleife

Der städtebauliche Zustand des Bahnhofsumfeldes in Altenessen  - dazu gehört auch der Schweinemarkt - steht in der Kritik.
  • Der städtebauliche Zustand des Bahnhofsumfeldes in Altenessen - dazu gehört auch der Schweinemarkt - steht in der Kritik.
  • hochgeladen von Patrick Torma

Im Sommer, da warf CDU-Ratsherr Uwe Kutzner den Vorschlag in den Ring, den Schweinemarkt vorübergehend als Busparkplatz herzurichten. Da hatten aber bereits zwei Lebenmittelketten (keine Discounter)Interesse an dem Grundstück, das die Stadt aus Image-Gründen als "Altenessen City Süd" vermarktet, angemeldet.

Dieses Interesse besteht weiterhin, die Verwaltung arbeitet derzeit an einem Ausschreibungsverfahren, wie Stefan Schwarz vom Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement berichtet: „Dabei werden Gestaltungsmöglichkeiten festgelegt, die potenziellen Investoren können ihre Vorstellungen einbringen.“ Klingt nach einem Fortschritt, bis erste Bauarbeiten erfolgen, wird jedoch noch einige Zeit ins Land gehen. So ist es durchaus denkbar, dass der bestehende Bebauungsplan angepasst werden muss.

Ebenfalls noch keinen Termin gibt es für den beschlossenen Abriss des Widerlagers und des Pavillons im direkten Umfeld des Schweinemarkts. Klar ist nur, dass dieser im Vorfeld der Vermarktung vollzogen wird. Schwarz: „Wir machen das vorab, um die Attraktivität des Grundstückes zu erhöhen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen