Abriss und Neubau
So geht es mit der historischen Tribüne auf der Sportanlage des BV Altenessen weiter

V.l.: Frank Striewe (1. Vorsitzender BV Altenessen), Michael Schwammborn (Sportausschussvorsitzender), Martin Schlauch (SPD-Ratsherr) und Martin Tenhaven (Schulleiter Leibniz-Gymnasium) vor der maroden Tribüne an der Stankeitstraße.
  • V.l.: Frank Striewe (1. Vorsitzender BV Altenessen), Michael Schwammborn (Sportausschussvorsitzender), Martin Schlauch (SPD-Ratsherr) und Martin Tenhaven (Schulleiter Leibniz-Gymnasium) vor der maroden Tribüne an der Stankeitstraße.
  • Foto: Fischer
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Das Tauziehen um die historische Tribüne auf der Sportanlage an der Stankeitstraße hat ein Ende: Das marode Bauwerk wird abgerissen - jedoch nicht ersatzlos. Der BV Altenessen soll einen adäquaten Neubau bekommen.

Von Charmaine Fischer 

Lange mussten die Altenessener um ihre Tribüne zittern. Jetzt herrscht endlich Klarheit, wie es an der Stankeitstraße weitergeht. Vor rund einem Jahr wurde die über 60 Jahre alte Tribüne aufgrund des schlechten Zustandes gesperrt. Sachverständiger hatten festgestellt, dass sie nicht mehr sicher ist und massive Mängel aufweist. Vor allem im letzten Jahrzehnt hat der Verfall des Bauwerks rasant zugenommen, sodass ein Abriss unumgänglich geworden ist. Zunächst hieß es, die Tribüne würde ersatzlos wegfallen, eine Sanierung zu teuer, fand die Stadt. Doch die Altenessener können aufatmen: Als Ersatz wird eine neue Stehstufenanlage gebaut, die 15 Meter lang und 5 Meter breit sein soll. 

Leibniz-Gymnasium nutzt Sportanlage ebenfalls

"Uns wäre es natürlich lieb gewesen, wenn man die Tribüne auch in dieser Form erhalten hätte. Die Tribüne hat unseren Verein immer ausgemacht, sie hat keine Pfeiler und ist freischwebend. Das ist für die damalige Zeit ein Meilenstein gewesen", erklärt Frank Striewe, 1. Vorsitzender des BV Altenessen. "Aber auch wenn die Lösung jetzt wesentlich kleiner ausfallen wird sind wir natürlich zufrieden."

Glücklich mit der Entscheidung, dass die Tribüne nicht alternativlos abgerissen wird, ist auch das angrenzende Leibniz-Gymnasium. Die Schule nutzt die Anlage ebenfalls, um Sport-Unterricht im Freien durchzuführen. "Zusammen mit dem BV Altenessen haben wir lange darum gekämpft. Das Leibniz-Gymnasium nutzt den Platz intensiv. Wenn alle Leute an einem Strang ziehen, dann ist sowas möglich", freut sich Schulleiter Martin Tenhaven.

Neue Stehstufenanlage kostet 100.000 Euro

Die Kosten für den Abriss der Tribüne liegen bei 85.000 Euro. Der Bau der neuen Stehstufenanlage bei 100.000 Euro, so die ersten Kalkulationen. Die Ausschreibung zum Abriss soll zeitnah fertig gemacht werden. "Ich gehe davon aus, dass wir im Sommer abreißen und neu bauen. Vielleicht werden wir zum neuen Schuljahr schon etwas Fertiges hier stehen haben", verrät Ralf Becker von den Sport- und Bäderbetrieben die ersten Planungen. "Ganz genau kann man es allerdings noch nicht sagen, da man nicht weiß, was die Firmen an Kapazitäten haben."

Der Kampf um die Tribüne an der Stankeitstraße ist also beendet und hat einen versöhnlichen Abschluss gefunden, mit dem alle Beteiligten zufrieden sein dürften - besonders die Sportler vom BV Altenessen und die Schüler des Leibniz-Gymnasiums.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen