Rettet die Katernberger Grünflächen
Zeitungsartikel

Wie bei vielen Bürgerinitiativen, passiert auch bei uns im Essener Norden einiges um die noch verbliebenen Grünflächen zu schützten

https://www.google.com/amp/s/www.waz.de/staedte/essen/nord/buerger-in-essen-katernberg-protestieren-gegen-bebauungsplaene-id227805465.html%3fservice=amp

Ein weiterer Zeitungsartikel, mit dem wir klar unsere Meinung vertreten und in dem wir zeigen, dass wir gegen Grünflächen Bebauung sind.

Wir müssen zusammen dafür kämpfen,dass die noch vorhandenen Grünflächen bleiben.
Der Essener Norden ist schon sehr dicht bebaut und auch wir haben das Recht im Grünen spazieren zu gehen aber vor allem haben die Kinder das Recht, mit Grünflächen aufzuwachsen. 
Es ist unsere Pflicht, für die Kleinsten unter uns diesen Kampf anzutreten und uns schützend vor ihre Zukunft zu stellen.

Wer jetzt noch behauptet wir bräuchten im Essener Norden noch mehr Wohnungen, der kommt nicht vor die Tür um sich die Umwelt anzuschauen. 
Kinder/Jugendliche und Erwachsene gehen auf die Straße um für die Zukunft von jedem zu kämpfen.

Wir suchen Alternativen, wo gebaut werden kann, bitten die Stadt Essen, Politiker und die Vonovia  Vernunft walten zulassen. 

Wir werden nicht aufhören, bis der letzte verstanden hat, dass Grünflächen zu schützen sind.

Autor:

Dina Jankowski aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.