Jede Spende wird verdoppelt

Mit "Mein Körper gehört mir" kämpft der Deutsche Kinderschutzbund gegen sexuelle Gewalt an Kindern. Schon über 100.000 Kinder sahen das Theaterstück, das an allen Essener Grund- und Förderschulen vor den dritten und vierten Klassen aufgeführt wird. Wenn das keine förderungswürdige Aktion ist...
Und doch muss der Kinderschutzbund um die finanziellen Mittel ringen, mit denen das Projekt fortgeführt werden soll. "Obwohl dieses Projekt in der Schule durchgeführt wird, muss es komplett aus Spenden und Fördermitteln finanziert werden", berichten die Verantwortlichen.
An dieser Stelle springt die Bethe-Stiftung ein. Jede Einzelspende bis 2.000 Euro, die bis Ende Dezember dem Kinderschutzbund zugeht, wird von der Stiftung verdoppelt. Die Obergrenze für die Gesamtaktion liegt allerdings bei 10.000 Euro. Der Kinderschutzbund hofft, dass sich möglichst viele Menschen beteiligen. Jährlich werden über 20.000 Euro benötigt, um das Projekt zu sichern, und wenn diese Aktion ihr Maximum erreicht, wären die Mittel für ein ganzes weiteres Jahr zusammen. Macht 240 Schulklassen mit rund 7.000 Kindern.
Wer helfen will, muss bei seiner Spende das Stichwort "Mein Körper gehört mir" angeben.mehr dazu

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen