Zug-Ausfälle bis März 2016! Deutsche Bahn baut ausgebranntes Stellwerk wieder auf

Erste Aufräumarbeiten im Stellwerk. Fotos: PR Foto Köhring/KP/Deutsche Bahn
  • Erste Aufräumarbeiten im Stellwerk. Fotos: PR Foto Köhring/KP/Deutsche Bahn
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Nord

Nach dem jetzigen Stand der Schadensaufnahme zeigt sich, dass der bisherige Bedienraum vollständig zerstört ist, die vorhandenen Relaistechnik und die gesamten Außenanlagen können nach teils aufwändigen Reparaturarbeiten weiter genutzt werden.

Die Deutsche Bahn hat mehrere Varianten zur Wiederherstellung geprüft und sich für die Wiederherstellung der Anlage entschieden. Nach heutiger Prognose kann das Stellwerk in Mülheim-Styrum voraussichtlich bis März 2016 wieder voll umfänglich in Betrieb genommen werden.
Zwischenzeitlich haben bereits die Trocknungs-, Reinigungs- und Aufräumarbeiten begonnen. Der Bedienraum wird komplett entkernt.
Gleichzeitig laufen die Anstrengungen, die sogenannte „Blockanlage“ – ohne den Bereich Mülheim-Styrum – wieder in Betrieb zu nehmen, um den Verkehr besser abwickeln zu können. Besondere schriftliche Anweisungen für die Lokführer wären dann nicht mehr erforderlich. Bis zur Wiederinbetriebnahme des Stellwerks müssen Reisende mit Beeinträchtigungen wie Umleitungen und Verspätungen rechnen.

RE 2 und 6 sowie S 1

Der RE 2 verkehrt ab Gelsenkirchen über Essen–Altenessen (Ersatzhalt) bis Duisburg ohne Halt in Mülheim (Ruhr) und Essen Hbf. Der RE 6 verkehrt zwischen Duisburg und Dortmund über Essen–Altenessen (Ersatzhalt), Gelsenkirchen Hbf (Ersatzhalt)und Herne (Ersatzhalt). Die Halte in Mülheim (Ruhr), Essen Hbf, Wattenscheid und Bochum entfallen dadurch. Die Linie S 1 fährt ab dem 17. Oktober wieder auf dem gesamten Laufweg von Solingen bis Dortmund Hauptbahnhof im 30-Minuten-Takt, ab Montag, 19. Oktober, im 20-Minuten-Takt.

Autor:

Lokalkompass Essen-Nord aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.