Nach erneuter Niederlage endgültig mit dem Rücken an der Wand

Cardinals nach dem 0:26 gegen Hamburg mit dem Rücken zur Wand
32Bilder
  • Cardinals nach dem 0:26 gegen Hamburg mit dem Rücken zur Wand
  • hochgeladen von Dirk Unverferth

Cardinals verlieren enttäuschend deutlich mit 0:26 gegen Hamburg

Am Ende hieß es im Spiel gegen die Hamburg Huskies 0:26. Die Assindia Cardinals stehen jetzt in der Tabelle der GFL 2 endgültig mit dem Rücken an der Wand. Dabei sahen die ersten zwölf Minuten noch ganz gut aus. Zwar konnte kein Team punkten, doch alles deutete auf ein enges umkämpftes Spiel hin.
Im zweiten Viertel kam es dann anderes. Hamburg erzielte den ersten Touchdown und hatte jetzt deutlich mehr offensive Spielanteile. Die Defense der Cardinals arbeitete im Bereich ihrer Möglichkeiten, die Offense war davon allerdings weit entfernt. In dieser Phase gab es einmal Raumgewinn und immer wieder musste der Ball an die Gäste abgeben werden. nach einem missglückten Punt erhöhten die Gäste per Safety auf 0:9. Mit dem knappen Ergebnis ging es erst einmal in die Pause.

In der Pause gab es dann einen ersten Rückschlag zu verkraften. Quarterback Fabian Schorn konnte nicht mehr auf das Feld zurückkehren. Der Essener Spielmacher hatte die Woche über bereits mit einem Magen-Darm-Virus passen müssen. Er hatte zunächst versucht sucht zu spielen, doch die tropischen Temperaturen auf dem Spielfeld sorgten dafür, dass der Kreislauf zusammenbrach und Schorn nicht mehr auflaufen konnte.

Gleich zu Beginn des dritten Viertel musste man den nächsten Rückschlag hinnehmen. Bereits der erste Angriff der Huskies führte zum 0:16. Hamburgs Running Back Sommerfeld konnte der Essener Defense für gut 50 Yard enteilen. Immer wieder sorgte jetzt das Hamburger Laufspiel für Probleme. Die Defense arbeitet trotz der Rückschläge hart weiter und in der Offense lag nun alles am Nachwuchsquarterback Rene Bienek, der erst im dritten Jahr Football spielt. Er versuchte es mit einfachen Aktionen die aber kaum für Gefahr sorgten. Weitere Punkte für Hamburg folgten durch ein Fieldgoal zum 0:19.

Das Spiel war im letzten Viertel natürlich längst entschieden und Hamburg kam mit einem Touchdown und dem Extrapunkt zu den letzten Punkten im Spiel. Nachwuchsquarterback Rene Bienek bemühte sich weiter im Bereich seiner Möglichkeiten, doch es war selten von Erfolg gekrönt. Beim 0:26 blieben die Cardinals ohne Punkte im heimischen Sportpark „Am Hallo“.

Mit der Niederlage und dem gleichzeitigen Sieg der Hildesheimer sind die Cardinals auf den letzten Platz der Tabelle gerutscht. Und die nächsten schweren Aufgaben warten. In den letzten vier Spielen geht es ausschließlich gegen Top 3 Teams. Eine wahre Herkulesaufgabe, aber nichts ist im Sport unmöglich, so sieht es auch Präsident Wilfried Ziegler: „ Es gibt sicher nichts schön zu reden, wenn man 0:26 verliert. Die Defense hat alles gegeben, aber nach vorne ging heute, wie leider schon zu oft in dieser Saison, kaum etwas. Die Niederlage aber alleine auf den Ausfall von Stammquarterback Fabian Schorn zu schieben wäre zu einfach. Rene Bienek ist heute in das kalte Wasser geworfen worden und hat versucht Fabian Schorn zu vertreten. Er hat, wie viele andere junge Spieler auch, am Rande seiner Möglichkeiten alles versucht, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Wir haben jetzt noch vier Spiele die erst einmal gespielt werden müssen aber es wird sehr schwer für uns, den Tabellenkeller zu verlassen.“

Bereits nächsten Samstag haben die „Men In Blue“ die Chance den ersten Schritt in Richtung der rettenden Tabellenplätze zu schaffen, wenn sie Auswärts bei den Troisdorf Jets antreten müssen.

Autor:

Dirk Unverferth aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen