Rollstuhlbasketball: Hanna Grendel Ehrenmitglied bei den Hot Rolling Bears

Foto (R. Grebert):  Bears-Geschäftsführer Ahmet Boztepe überreichte Ehrenurkunde und Blumenstrauß an Hanna Grendel
2Bilder
  • Foto (R. Grebert): Bears-Geschäftsführer Ahmet Boztepe überreichte Ehrenurkunde und Blumenstrauß an Hanna Grendel
  • hochgeladen von Rainer Grebert
Wo: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstraße 77, 45141 Essen auf Karte anzeigen

Rollstuhlbasketball:
Hanna Grendel Ehrenmitglied bei den Hot Rolling Bears

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Hot Rolling Bears Essen wurde „Miss Rollstuhlbasketball“ Hanna Grendel (79) zum Ehrenmitglied ernannt.

Grendel kam in den 1960er-Jahren von der DLRG aus übers Schwimmen zur Behinderten-Sport-Gemeinschaft (BSG) Essen. Dort übernahm sie als Übungsleiterin zunächst Schwimmgruppen, später auch in der Turnhalle andere, überwiegend Kinder und Jugendliche.

1980 hatte sie dann erste Kontakte zu Rolli-Fahrern. So nach und nach wuchs die Rolli-Kindergruppe und es ergab sich ein Schwerpunkt im Basketball. Mutig meldete sie im Jahr 1982 eine Mannschaft beim Verband an. Rollstuhlbasketball war noch nicht so verbreitet, so dass ihre Kinder und Jugendlichen in der Regionalliga anfingen. „Wir bekamen eine Klatsche nach der anderen“, so erzählt sie noch heute. Doch das änderte sich, als immer mehr gute Spieler dazukamen.

Und die wurden so gut, dass die Spieler den Wunsch äußerten, sich zu spezialisieren. 1999 gründete sich dann der Verein Hot Rolling Bears Essen. Grendel zog sich dort als Trainerin zurück, wirkte aber u. a. im Kampfgericht noch viele Jahre mit. Parallel behielt sie noch lange Zeit ihre Kinder- und Jugendgruppen im Turnen und Schwimmen bei der BSG.

2001 erhielt sie, für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Behindertensport, aus den Händen des damaligen ersten Bürgermeisters der Stadt Essen, Norbert Kleine-Möllhoff, das Bundesverdienstkreuz.

2007 zog sie sich dann vom aktiven Behindertensport zurück. Sie ist dem Rollstuhlbasketball bis heute treu geblieben. Wenn sie sich nicht gerade mal wieder in Asien aufhält, besucht sie die Heimspiele der Bears. Rainer Grebert, der Presse- und Hallensprecher der Bears, stellt die „Miss Rollstuhlbasketball“ dann immer wieder den Zuschauern vor; dabei ergänzt er „ohne Hanna Grendel würde es Rollstuhlbasketball in Essen nicht geben“.

Foto (R. Grebert):  Bears-Geschäftsführer Ahmet Boztepe überreichte Ehrenurkunde und Blumenstrauß an Hanna Grendel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen