Rollstuhlbasketball
Rollstuhlbasketball: Hot Rolling Bears im Pokal gegen Erstligisten Trier ausgeschieden – Samstag zum Tabellendritten nach Rahden

Archiv-Foto (M. Gohl): Walter Vlaanderen (l.) und Hannfrieder Briel (r.), beste Schützten bei den Bears, konnten das Ausscheiden im Pokal nicht verhindern.
2Bilder
  • Archiv-Foto (M. Gohl): Walter Vlaanderen (l.) und Hannfrieder Briel (r.), beste Schützten bei den Bears, konnten das Ausscheiden im Pokal nicht verhindern.
  • hochgeladen von Rainer Grebert

Rollstuhlbasketball: Hot Rolling Bears im Pokal gegen Erstligisten Trier ausgeschieden – Samstag zum Tabellendritten nach Rahden

Die Rollstuhlbasketballer Hot Rolling Bears Essen sind mit einem Sieg und einer Niederlage aus Berlin zurückgekehrt und im DRS-Pokal ausgeschieden. Die Essener gewannen mit 61:50 (15:13, 18:12, 12:11, 16:14) gegen den Ligakonkurrenten BG Baskets Hamburg 2 und verloren mit 37:78 (12:30, 6:18, 9:12, 10:18) gegen das Erstligateam Doneck Dolphins Trier.

Bears-Trainer Markus Pungercar war planmäßig mit dem kompletten Kader nach Berlin angereist und begann gegen die Hamburger mit der in den letzten Ligaspielen erfolgreichen Starting-Five: Joel Schaake, Ilse Arts, Jens Hillmann, Walter Vlaanderen, Romario Biswane. Das Team fand jedoch nie richtig zu seinen Stärken und mühte sich gegen geschwächte Hanseaten, die nicht mit allen Spielern antraten. Die Bären wühlten sich schließlich zu einem holprigen 61:50 Erfolg und erreichten damit die zweite Pokalrunde.

Dort wartete der übermächtige Bundesligist Doneck Dolphins Trier, der sich zuvor gegen Regionalligist Alba Berlin mit 84:52 durchsetzen konnte. Die Geschichte der Begegnung ist schnell erzählt; gegen den aktuell Tabellendritten der ersten Bundesliga gab es nichts zu holen. Der deutsche Nationalspielern Dirk Passiwan erledigte die Partie mit 37 erzielten Punkten fast im Alleingang und war mit seinem Team in allen Belangen besser. Die Trierer schossen sich mit einem 78:38 gefahrenlos zum Sieg und lösten damit das Viertelfinalticket im DRS-Pokal.

Pungercar nach dem Spiel: „Auf dem Papier haben wir grundsätzlich das erreicht was wir wollten. Wir haben gegen Hamburg gewonnen und uns damit unsere Wunschbegegnung gegen Trier erarbeitet. Dass wir uns gegen die Baskets jedoch so abmühen, hat mich schon etwas enttäuscht. Das können wir natürlich viel besser. Gegen die Dolphins war dann leider nichts mehr drin. Dem so überragend spielenden Dirk Passiwan hatten wir heute kein Mittel entgegenzusetzen.”.

Die Punkte gegen Hamburg erzielten: Vlaanderen (17), Briel (14), Biswane (8), Schaake (6), Arts (6), Rundholz (6), Hillmann (4), Kyrylenko, Mitschke.

Die Punkte gegen Trier erzielten: Briel (14), Vlaanderen (11), Rundholz (4), Biswane (4), Schaake (2), Hillmann (2), Arts, Kyrylenko, Mitschke.

Der Pokal ist abgehakt - Die Konzentration gilt nun nur noch den Ligaspielen

Der Pokal ist abgehakt und die Essener können sich nun wieder ganz dem Ligageschehen in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) widmen. Zum fünften Spieltag geht es am kommenden Samstag auswärts in Rahden weiter:

Samstag, 16. November, 15:00 Uhr,
Baskets 96 Rahden - Hot Rolling Bears,
Sporthalle Gymnasium,
Am Brullfeld 15, 32369 Rahden.

Nachdem sich die Essener in der vergangenen Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der ersten Mannschaft aus Rahden lieferten, haben sie es in dieser Saison mit dem zweiten Team der Baskets 96 zu tun. Die Rahdener sind aktuell Tabellendritter in der RBBL2N und haben mit überzeugenden Siegen über Hannover, Köln und Paderborn bereits einiges vorgelegt. Nur gegen den BBC Münsterland mussten sie eine hauchdünne Niederlage einstecken.

Mit einem Blick hinter die Kulissen ist der Erfolg leicht erklärt. Die 96-er nutzten die Möglichkeit ihre Spieler unter 23 Jahren mit Doppellizenzen auszustatten. Damit können mehrere Spieler der Erstligamannschaft auch in der RBBL2N zum Einsatz kommen. Die Essener sind also gewarnt und wissen, dass sie am Samstag auf ein starkes Team mit einigen bekannten Namen treffen werden.

Doch die Bears müssen sich nicht verstecken. Als Tabellenführer mit drei lupenreinen Erfolgen über Osnabrück, Paderborn und dem Ligafavoriten Münsterland, wissen sie um ihre Möglichkeiten.
Hierzu Mannschaftskapitän Joel Schaake: „Gegen Rahden erwarte ich einen offenen Schlagabtausch. Keine Ahnung, wer in dieser Partie der Favorit ist, aber wir wollen das natürlich gewinnen. In der letzten Saison waren wir an Rahden so knapp dran wie sonst keine Mannschaft. Das haben wir alle noch parat, daher werden wir hochmotiviert sein und alles geben um die Punkte nach Essen zu holen.”.

RBBL2N – Spielplan 5. Spieltag:
Hannover United  - BBC Münsterland  16.11. 15:00
Baskets 96 Rahden  - Hot Rolling Bears  16.11. 15:00
BG Baskets Hamburg  - Ahorn Panther Paderborn  16.11. 15:00
RBC Köln 99ers - RSC Osnabrück 16.11. 17:00

RBBL2N – Ergebnisse und Tabelle 4. Spieltag:
RSC Osnabrück - BG Baskets Hamburg  54:62
RBC Köln 99ers - Hannover United  55:49
BBC Münsterland - Baskets 96 Rahden 48:46
Ahorn Panther Paderborn - Hot Rolling Bears 53:69

1.  Hot Rolling Bears  220:135   8
2.  BBC Münsterland  239:210  6
3.  Baskets 96 Rahden  267:184  6
4.  RBC Köln 99ers  210:220  4
5.  Hannover United 169:184  4
6.  BG Baskets Hamburg  188:208  3
7.  RSC Osnabrück  170:240  0
8.  Ahorn Panther Paderborn  143:225   -1

Text:  M. Grebert
Archiv-Foto: M. Gohl

Archiv-Foto (M. Gohl): Walter Vlaanderen (l.) und Hannfrieder Briel (r.), beste Schützten bei den Bears, konnten das Ausscheiden im Pokal nicht verhindern.
Autor:

Rainer Grebert aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.