Samstag steigt das erste Revierderby der Saison bei den ETB Wohnbau Baskets

Montrael Scott lieferte zuletzt starke Spiele ab  -  (c) ETB Wohnbau Baskets - D.Unverferth
9Bilder
  • Montrael Scott lieferte zuletzt starke Spiele ab - (c) ETB Wohnbau Baskets - D.Unverferth
  • hochgeladen von Dirk Unverferth

"innogy" präsentiert das Revierderby am Samstag mit zahlreichen Aktionen rund um das Spiel

Die VfL SparkassenStars Bochum sind zu Gast  "Am Hallo"

Zum Abschluss der Hinrunde gibt’s in der Essener Sporthalle „Am Hallo“ nochmal einen echten KNALLER in der Sporthalle "Am Hallo". Mit dem Derby gegen die VfL SparkassenStars Bochum beenden die ETB Wohnbau Baskets die erste Halbserie der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Revierteams in einem Meisterschaftsspiel überhaupt!

Das Ruhrpott-Derby ist kein gewöhnliches Spiel. Es ist auch ein großes Wiedersehen. Mit den Bochumern kommen gleich drei ehemalige Essener zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Publikumsliebling Gary Johnsom kommt erstmals als Trainer zurück zur Ernestinenstraße. Im Gepäck hat er mit Marco Buljevic und Mark Gebhardt zwei weitere ehemalige Schützlinge von Igor Krizanovic.

„Für mich ist es eine absolut neue Erfahrung, die Sporthalle Am Hallo jetzt spiegelverkehrt wahrzunehmen. Anderer Korb, andere Kabine – das ist bestimmt ungewohnt“, sagt Gebhardt im Vorfeld des Duells. Und ergänzt. „Aber ich freue mich darauf, Igor und die Jungs wiederzusehen und gegen sie zu spielen.“

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von fünf Siegen und fünf Niederlagen belegen die Bochumer aktuell den sechsten Platz der Nordstaffel, liegen einen Sieg und zwei Plätze hinter den Essenern. Topscorer der SparkassenStars sind bislang Power Forward Alex Angerer (18,4 Punkte, 8,1 Rebounds im Schnitt) und Point Guard Ashton Smith (12,2 P, 4,3 Assists).

Das Spiel der Gäste auf dieses Duo zu reduzieren, würde der Tiefe des Bochumer Kaders indes nicht gerecht. Mit Buljevic (7), Felix Engel (8), Gebhardt (8,3 Punkte, 4,6 Rebounds), Davon Marquis Roberts und Ryon Howard (8,6) erzielen gleich fünf Spieler sieben Punkte und mehr im Schnitt.

Die Trainingswoche beschreibt Wohnbau Baskets-Coach Igor Krizanovic als ordentlich. Wenngleich er sagt. „Aus der Niederlage in Itzehoe konnten wir kaum etwas mitnehmen.“ Außer: Dass die Intensität stimmen muss, immer. Das wiederum ist keine bahnbrechende Erkenntnis. Nicht trainieren konnte unter der Woche Adam Touray, der sich bei der Niederlage in Itzehoe am Sprunggelenk verletzt hat. Ob er rechtzeitig wieder fit wird, sollen weitere Untersuchungen zeigen.

„Wir konnten im Training einige Varianten erarbeiten, die uns auf den Ernstfall vorbereiten“, sagt Krizanovic. Er hofft zudem, dass das Spiel in Itzehoe, trotz des unerfreulichen Ausgangs, zumindest einen positiven Effekt gehabt hat: „Bei ganz viel Schatten in Schleswig-Holstein war der Auftritt von Nikola Gaurina ein erfreulicher Lichtstrahl. Ich hoffe, dass ihm das Spiel und seine Vorstellung Selbstvertrauen gegeben haben.“

„Wir gehen lieber mit einer Bilanz von 7:4 in die zweite Saisonhälfte als mit 6:5“, sagt Krizanovic. Um dieses Ziel zu erreichen, werden sich seine Schützlinge am Samstagabend zerreißen.

Das Wiedersehen mit Gary Johnson, Marco Buljevic und Mark Gebhardt kann auch noch nach dem Spiel ausgiebig genossen werden. Zuerst stehen 40 Minuten harte Arbeit auf dem Programm, an dessen Ende hoffentlich der erste Derby-Sieg der Saison stehen wird.

HINWEIS: Am Samstagabend wird es keinen Livestream zu Derby geben!

Autor:

Dirk Unverferth aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen