Auf ein Neues

10Bilder



Nun ist Weihnachten ja schon ein Monat her.
Einige werden  ihre Weihnachtsgeschenke schon umgetauscht haben,
oder bei nicht gefallen weiterverschenkt haben.
Bei uns war es in diesem Jahr nicht so.
Mir hatte man nicht das übliche Männergeschenk überreicht :    S  O  S       (Schlips, Oberhemd Socken) sondern nur nützliche Geschenke.
Unsere Tochter läßt sich meistens was besonderes einfallen.
Für mich gab es ein Kochbuch : Der Titel Recipes Welcome :   es sind Leibspeisen von Geflüchteten aus den verschiedensten Ländern,
hier wird es bestimmt bei einem Nachkochen einiger Gerichte  zu einem  neuen Geschmackserlebniss kommen.
Durch die Vielzahl der Geflüchteten aus  verschiedenen Notionen und anderen Kulturen kommen andere Gewürze zum tragen.
Noch habe ich mich mit den verschiedenen Rezepten nicht befasst.
Ein weiteres Geschenk zu Weihnachten waren 2 Eintrittskarten für das Rathaustheater in Essen.
Gestern war es soweit.
Meine Frau und ich, fuhren also rechtzeitig Richtung Essen zum Rathaus.
Wir hatten vorsichtshalber ein wenig längere Fahrzeit eingeplant.
Alles war überaus gut geplant , so hatten wir  noch reichlich Zeit uns  im Vorraum von diesem  Theater umzusehen.
Nach einer Weile kam jemand mit einer Gitarre und Handgepäck in den Vorraum.
Er sah aus, wie einer der Straßenmusikanten, oder vielmehr als jemand der auf der Straße lebt.
Die langen Haare unter einer Mütze und der Bart waren ja nicht erst ein zwei Tage  alt.
Verwunderung bei mir  kam , als dieser Musikant , sogar im Vorraum anfing Gitarre zu spielen, er sang dazu passende Lieder.
Ich dachte mir nur, naja so lange niemand aus dem Hause was sagt,
wird es wohl erlaubt sein, dass man dort Musik macht.
Der ein oder andere Besucher belohnte den Musiker mit ein paar Münzen.
So weit so gut.
Zum Stück selbst :      Der Titel der Komödie :   "  Auf ein Neues  "

Zum Inhalt werde ich nicht zu viel verraten , der ein oder andere hat ja die Gelegenheit bis zum 11.02.2018 dieses Theaterstück zu besuchen.

Text aus dem Flyer : Caterine hat als allein erziehende Mutter so ihre Probleme mit ihrer Tochter Sahrah, die mit ihren 19 Jahren gerade all das entdeckt, was Eltern nicht so gerne sehen.
An heilig Abend kommt Catherine nach Hause, und vor der Tür liegt der Obdachlose Michel, der sich mit einem Vorwand in der Wohnung einnistet.
Von plötzlichem Missionseifer gepackt, versucht Catherine,aus dem Clochard ein nützliches Mitglied der Gesellschaft zu machen.
Doch reichen Dusche, Rasur und Tischmanieren dazu aus ?
Und bei all den Katastrophen:    Wer erzieht hier am Ende wen ??

Mitwirkende : Marion Kracht, Daniel Morgenroth, Lene Wink

Einige fragen sich jetzt bestimmt, warum ich diese lange Einleitung geschrieben habe , alles hat eben einen Sinn und Zweck.

Unser Gittarenspieler aus dem Vorraum ist einer der Darsteller.

Im Rathaustheater selbst, darf man nicht Fotografieren.
Einige Bilder aus dem Vorraum lade ich vorsichtshalber nicht hoch

Fazit :  Es war ein wunderschöner abend,der nie langweilig wurde ,
einige Überraschungen und Lacher in diesem Theaterstück sorgten dafür.
Wer also noch gute Unterhaltung sucht, sollte sich dieses Theatherstück im Rathaustheater Essen ansehen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen