Treffpunkt Karnap
Einmal im Monat schlägt das Herz von Karnap in der Hattramstraße - das nächste Mal am 12. Oktober!

Ein freundlicher Empfang für die Gäste ist das besondere Markenzeichen des Treffpunkts Karnap!
7Bilder
  • Ein freundlicher Empfang für die Gäste ist das besondere Markenzeichen des Treffpunkts Karnap!
  • Foto: Treffpunkt Karnap-Team
  • hochgeladen von Stefan Koppelmann

In den fast drei Jahren seines Bestehens ist der „Treffpunkt Karnap“ zu einem gesellschaftlichen Ereignis in dem schönen Stadtteil hinterm „schwatten Fluss“ geworden. Hier trifft man sich mit Kind und Kegel; hier geben sich die Karnaper Initiativen ein Stelldichein – immer am zweiten Samstag im Monat von 14 bis 16.30 Uhr, das nächste Mal am 12. Oktober. Nach dem letzten Treffen im September erreichte uns der folgende Bericht der „Märchenmarie“:

Beim Treffpunkt Karnap gibt für jede und jeden etwas: Spiel, Spaß, eine große Kaffeeklatschtafel, aber auch ernsthafte Gespräche mit regem Erfahrungsaustausch. Man unterstützt sich gegenseitig, wo und wie man kann – und immer nach dem Leitbild: Hier reden wir miteinander und nicht übereinander! Hier handeln wir miteinander und nicht gegeneinander!

Miteinander reden statt nur übereinander

Beim Treffpunkt Karnap im September wurde die lebendige Nachbarschaft – das Leben Hand in Hand und nicht nur Wand an Wand – mit einem schönen Fest gefeiert. Es klopfte mal wieder ganz laut und fröhlich in der Hattramstraße, das Herz von Karnap. Pünktlich um 14 Uhr öffneten sich, wie bei jedem Treffpunkt, die Türen und Nachbarn, große und kleine, strömten herein. Es dauerte nicht lange und das Büffet bog sich unter all den mitgebrachten Leckereien. Grillmeister Udo Schwammborn hatte schon jede Menge Würstchen vorbereitet – wenn er am Grill steht, kann nämlich keiner widerstehen!

Zur Feier des Tages gab es eine große Ausstellung mit vielen Fotos der vergangenen Feste und Veranstaltungen des Treffpunkts Karnap: „Kuck ma, Elvira, da iss ja euer Monika!“ – „Maaamaaa, komma, ich hab dich hier gefunden!“ – „ Annee, da ist Papa mit Aishe!“ Vor den Bilderwänden war richtig was los, alle hatten einen Riesenspaß.

Neu: Der Stammtisch der Aktion "Karnaper Kiesel"

Etwas Neues gab es auch: Beim Treffpunkt Karnap ist nun, neben verschiedenen Spielstammtischen und kreativen Angeboten, ein Stammtisch für das neue und sehr erfolgreiche Projekt „Karnaper Kiesel“ eingerichtet worden. Er wird von Andrea Lütteke, unserer Stein-Mal-Künstlerin der allerersten Stunde, mit Rat und Tat für die Gäste betreut. Uns so hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Treffpunkt-Teams an diesem Tag ganz schön zu tun, um die zahlreichen Besucher zu versorgen und die verschiedenen Angebote zu betreuen.

Bei all dem Trubel fand sich auch noch die Gelegenheit, die Termine und Themen der nächsten Treffpunkte bekannt zu geben.

Die nächsten drei Termine & Themen

12. Oktober: Neben dem normalen Programm geht es an diesem Tag in Kooperation mit Carnap TipTop und der EBE um Mülltrennung, Nachhaltigkeit und die Verschönerung des Stadtteils. Darüber steht das Motto der Carnap TipTop-Initiative: „Nicht meckern – machen“.

Am 9. November basteln Stella und Michael mit den Kindern Martinslaternen für den Tisch und es gibt Spaß- und Spukgeschichten rings um Halloween – natürlich mit Vicky und der Märchenmarie.

Am 14. Dezember feiern wir wieder Weihnachten, mit tollen Überraschungen für alle und der gemütlichen Tischrunde „Erzähl mir von dir“, bei der immer über die Herkunft, die Traditionen und die Bräuche des jeweiligen Festes erzählt wird. Und es wird viel gefeiert in Karnap: Ostern, Ramadan und Zuckerfest, Opferfest und Sankt Martin – alle diese Feste feiern wir gemeinsam und mit ganz viel Freude.

Auf dem Weg zu einer echten Akzeptanz!

„Schade, dass es den Treffpunkt nur einmal im Monat gibt“, bedauerte Agnes Schiffer aus der Timpestraße, die mit ihrer Freundin Herma König und ihrer Nachbarin Fatma Tarec gekommen war. „Das ist unsere liebe Fatma“, stellte die ältere Dame den neuen Gast vor und nahm die Hand der jungen Frau, die neben ihr saß. „Wir haben uns im Frühjahr hier kennengelernt, seitdem hilft sie uns so viel und wir dürfen Oma spielen für ihre Kleinen.“

Ja, so ist das in Karnap! Eine kleine Geschichte ganz am Rande. Aber sie zeigt doch: Hier scheint so langsam aber sicher zusammenzukommen, was zusammengehören sollte, hier weicht die bloße Toleranz einer echten und nachhaltigen Akzeptanz.

Hier in der Hattramstraße treffen sich die Nachbarn – alles Karnaper, die stolz sind auf ihren Stadtteil und denen es egal ist, wo der Einzelne geboren ist, was er ist, wie er aussieht, wer er ist. Hier heißt es: „Wir sind alle verschieden und genau das haben wir alle gemeinsam“. Dem ist doch ist doch eigentlich nichts hinzuzufügen, oder? Außer natürlich: Herzlich willkommen am 12. Oktober!

Für den Treffpunkt Karnap

„Märchenmarie“

Autor:

Stefan Koppelmann aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.