Neues Spiel-Schaukelelement für den Spielplatz Arenbergstraße / Am Hochbunker kommt !!!!

3Bilder

Anfang März 2022 mussten wir leider als Spielplatzpaten den Karnaper Kindern und Familien die traurige Nachricht mitteilen, dass das Holzschaukelgerüst nicht mehr "schaukelsicher ist" und ersteinmal nicht erneuert wird. Wir haben die Bezirksvertretung V im Form eines Antrags gebeten, finanzielle Mittel zu bewilligen, damit die Kinder in diesem Sommer wieder Schaukeln können. Dieses wurde aber dann seitens der Bezirksvertretung V nicht behandelt und auch nicht in die Planung mitaufgenommen. ( Auch eine Antwort haben wir bis heute nicht erhalten, auch nicht von der Bezirksverwaltungsstelle ). Am 22.03. hatte dazu die SPD Fraktionsvorsitzende Vanessa Gremer unsere Bitte an die Verwaltung der Stadt Essen zurückgespielt und somit keine Mittel der Bezirksvertretung in Aussicht gestellt. Stattdessen wurden an der gestrigen Bezirksvertretungssitzung in Altenessen 15.000 € für zwei weitere Spielgeräte als Ergänzung im Kaiser-Wilhelm-Park bewilligt, die bisher gar nicht auf der öffentlichen Tagesordnung standen. Mit dem Hinweis "Ergänzung des vorhandenen Spielangebotes im Kaiser-Wilhelm-Park durch eine Callisthenics-Anlage (13.000 €) für Jugendliche sowie einem Hüpfspiel "Grashüpfer" (2.000 € ) für Kinder".
Wir freuen uns natürlich für die Kinder und Familien in Altenessen, auch unsere Quartiergruppe Altenessener Bürgerbündnis, monieren aber ganz klar, dass die Spielangebote auf den Spielplätzen im Kaiser-Wilhelm-Park erst gerade mit einer sechsstelligen Summe durch die Stadt Essen gebaut worden sind.
Aber, da wir als Verein schon mehrfach festgestellt haben, dass die SPD geführte Bezirksvertretung von Bezirksbürgermeister Hans-Willi Zwiehoff und der SPD Fraktionsvorsitzenden Vanessa Gremer Entscheidungen anscheinend nicht immer objektiv betrachtet und fällt, sind wir mehr als froh das der Verwaltung und Grün und Gruga der Stadt Essen schöne und mit Spiel- und Freizeitelementen ausgestattete Spielplätze sehr wichtig sind und die sich Gedanken machen, wie man auch in unserem Fall in Karnap kurzfristig eine Lösung schaffen kann.
Und daher können wir nun mitteilen, dass es Grün und Gruga gelungen ist, ein Spielelement, eine neue Schaukel für den Spielplatz Arenbergstraße/Am Hochbunker zur Verfügung zu stellen, welches schon bald durch ein Unternehmen auf dem Spielplatz installiert wird.
Und das freut uns und die dort spielenden Kinder sehr. Der Dank geht jetzt schon an die Stadt Essen und Grün und Gruga im Bezirk V, dass ein Spielgeräteaustausch doch schon in den nächsten Wochen umgesetzt wird.

Ein Bericht vom Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V.

Autor:

Denis Gollan aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.