Pflegeunterricht mit Schreibdolmetscher

Andrea Böll (links) mit den beiden Schreibdolmetschern im Unterricht: Alles Gesagte wird in einen Laptop getippt, damit Frau Böll es mitlesen kann.
  • Andrea Böll (links) mit den beiden Schreibdolmetschern im Unterricht: Alles Gesagte wird in einen Laptop getippt, damit Frau Böll es mitlesen kann.
  • hochgeladen von Jenny Clayton

Dieser Lehrgang für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer bei den Essener Maltesern ist ein ganz besonderer. Zum ersten Mal ist bei dem 120-stündigen Kurs eine gehörlose Teilnehmerin dabei. Andrea Böll ist 44 Jahre alt, kommt aus Essen und ist gehörlos. Ein außerordentliches Interesse an der Pflege habe sie schon immer gehabt. „Deshalb wollte ich mich von den Maltesern zur Schwesternhelferin ausbilden lassen“, erzählt Andrea Böll.

Vor Kursbeginn wurden Gespräche mit einem Institut für Schreibdolmetscher geführt. „Alle waren sehr gespannt, ob der Versuch gelingen würde“, erinnert sich Malteser Ausbildungsreferentin Katja Dördrechter. „Im Unterricht saßen dann zwei Schreibdolmetscher bei Frau Böll, die das Gesagte in einen Laptop tippten“. So habe sie lesen können, was von den Dozenten und den anderen Teilnehmern gesagt wurde.

Andrea Böll und die anderen Kursteilnehmer haben ihre Prüfungen inzwischen bestanden und ein 14-tägiges Pflegepraktikum absolviert, um die erlernten Kenntnisse in der Praxis zu vertiefen. "Frau Böll hat ihr Praktikum im Seniorenzentrum Grullbad in Recklinghausen abgeleistet. Der Pflegedienstleiter dort war sofort bereit, eine Praktikantin mit Höreinschränkung zu beschäftigen. Es hat alles super geklappt und Frau Böll wird vermutlich dort einen Arbeitsvertrag erhalten. Zur Zeit besucht sie allerdings bei uns noch den Aufbaukurs zur Betreuungsassistentin nach § 87b ", sagt Katja Dördrechter. "Ich bin mir sicher, dass sie ihren Weg in der Pflege gehen wird".

Autor:

Jenny Clayton aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen