FDP im Essener Norden: Zehn kleine Schilderlein, jetzt sind es nur noch .. ?
Weiterer „Grüner Pfeil“ verschwunden“ !

Thomas Spilker: Zwanzig Jahre liegen zwischen den Fotos. Heute ist der „Grüne Pfeil“ an der Lierfeldstr. verschwunden. Nur ein Hinweis deutet auf seine frühere Anwesenheit hin.
2Bilder
  • Thomas Spilker: Zwanzig Jahre liegen zwischen den Fotos. Heute ist der „Grüne Pfeil“ an der Lierfeldstr. verschwunden. Nur ein Hinweis deutet auf seine frühere Anwesenheit hin.
  • Foto: Reklips
  • hochgeladen von Thomas Spilker

Obwohl gerade der Essener Norden immer wieder von starken Verkehren belastet ist, ist nun ein weiterer „Grüner Pfeil“ verschwunden. Nachdem schon vor einiger Zeit der Pfeil an der LZA Schonnebeckhöfe Bullmannaue von der Verwaltung entfernt wurde, ist nunmehr auch der Pfeil an der Kreuzung Lierfeldstr / Twentmannstr in Altenessen spurlos verschwunden.

Fast 20 Jahre hat dieses Verkehrszeichen, welches als eines der wenigen Zeichen aus der Zeit der DDR auch im Westen übernommen wurde, den Verkehr an dieser Stelle flüssig gemacht, berichtet der Altenessener Politiker Thomas Spilker. Es war ein harter Kampf für mich als Ratsherr im Jahre 2001 die Einführung der „Grünen Pfeile“ auch in Essen durchzusetzen. Nach harten Diskussionen und viel Überzeugungsarbeit wurde dann im Mai 2001, genau an dieser Stelle, der erste grüne Pfeil im Stadtgebiet installiert, weitere sollten folgen. Seit einiger Zeit will die Verwaltung dieses Verkehrszeichen im Stadtgebiet zurückbauen und grüne Pfeile nur noch für Fahrräder anbringen. Noch vor zwei Jahren hatte die Verwaltung gegenüber dem Redakteur Wolfgang Kinscher, der Funke Medien Gruppe, auf Nachfrage erklärt, dass sie nicht an einen Rückbau denke. Kurze zeit später dann die Kehrtwende, die Grünen Pfeile verschwinden.
Spilker: Es ist nicht mehr hinnehmbar, dass der Autoverkehr überall behindert wird um fragwürdige Ziele der grünen Mobilitätspolitik umzusetzen, zumal jedes Mittel, das die Verkehre flüssiger macht auch zur Luftreinhaltung und Lärmminderung beiträgt. Unfälle hat es durch den Grünen Pfeil ebenfalls nicht gegeben. Thomas Spilker: ich kann die Verwaltung und Oberbürgermeister Thomas Kufen nur auffordern, die Pfeile wieder anzubringen.

Thomas Spilker: Zwanzig Jahre liegen zwischen den Fotos. Heute ist der „Grüne Pfeil“ an der Lierfeldstr. verschwunden. Nur ein Hinweis deutet auf seine frühere Anwesenheit hin.
Fotos: Reklips, Abdruck frei

Thomas Spilker: Zwanzig Jahre liegen zwischen den Fotos. Heute ist der „Grüne Pfeil“ an der Lierfeldstr. verschwunden. Nur ein Hinweis deutet auf seine frühere Anwesenheit hin.
Wie geht es weiter?
Autor:

Thomas Spilker aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen