Beinah Unfall

Anzeige
So sollte es sein, kurzer Abstand
Eigentlich war ich ganz zufrieden  mit meinem uralten Trolley mit den
kleinen knatternden Metallrädern. Als dann aber ein alter Bekannter
von mir  sich über ihn lustig machte, kriegte ich die Krise. Ich ging
also in den Haushaltswaren-Laden, den wir dem Himmel sei Dank,
trotz Baumärkte, dennoch haben und kaufte mir einen neuen.
Schick sah der aus und praktisch wäre der, ließ ich mir erklären.
Er und ich rollten nach Hause. Da fing das Theater an, die Räder
waren zu groß für die schmale Treppe. Also - Umtausch. Ja,
das ging nicht so leicht, schließlich sei der Trolley jetzt gebraucht !
Ich argumentierte, dass ich ja hätte nicht nach Hause tragen wollen,
schließlich hätte er Räder, die allerdings jetzt gebraucht  bzw. ge-
rollt wären.
Der Hausherr des Laden erbarmte sich meiner und ich bekam
einen anderen. Auf die Differenz  verzichtete ich, hauptsächlich
ich war dieses Monstrum los.
Voller Optimismus fuhr ich mit vollgeladeten Trollley Bus.
 Beim Aussteigen verfingen
sich die Räder zwischen Bus und Bürgersteig und bewegten
sich keinen Milimeter.
"Halt Halt " nicht weiterfahren!!!  I Ich zögerte und stellte mir
vor, was passieren würde, wenn ich mich bückte und die
Räder befreite, das alles im toten Winkel des Busfahrers.
Der  Schweiß brach mir aus, wenn er  in der Hitze nicht schon da
gewesen ist. Mit Schreiben wäre es dann aus gewesen.

Dann kam mein Held, ein älterer Mann aus einem fernen
Land, der schon ausgestiegen war und 10 m Abstand hatte,
rannte schnell zurück, so schnell konnte ich gar nicht gucken
und befreite die Räder, Ich gabe dem Busfahrer  "Freifahrt " !

Meinen Dank konnte ich ihm nur hinterher schreien, denn so
schnell wie der kam, war er auch wieder weg.

Allerdings beanstande ich hiermit den zu großen Abstand
Busrand zu Bürgersteig. Das kann schwierig werden ,  nicht
nur für Trolley und mich.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
16.601
Christiane Bienemann aus Kleve | 17.05.2018 | 18:27  
12.498
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 17.05.2018 | 19:32  
39.862
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 17.05.2018 | 19:47  
40.341
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 18.05.2018 | 03:03  
670
Uwe Schönberger aus Gelsenkirchen | 18.05.2018 | 11:29  
4.669
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 18.05.2018 | 12:21  
271
Kirsten Wingert aus Düsseldorf | 18.05.2018 | 19:04  
4.669
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 19.05.2018 | 10:40  
65.626
Angelika Maier aus Moers | 20.05.2018 | 20:50  
4.669
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 21.05.2018 | 11:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.