Town & Country Stiftung unterstützt Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Anzeige
V.l.n.r.: Ute Kalvelis (Diplom-Sozialwissenschaftlerin), Christian Schiffmann (Stiftungsbotschafter) und Dr. Ulrich Kohns (Kinder- und Jugendarzt Psychotherapeut) Foto: Vest Massivhaus
Essen: Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V. | Die Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V. (ÄB) unterstützt seit 2001 mit dem Projekt „Schreikindambulanz“ Eltern und Kinder mit Regulationsstörungen (Schwerpunkt 0-3 Jahre). Starke Belastungen und Stress führen nicht selten zur Überforderung. Jährlich sterben ca. 130 Kinder unter 14 Jahren infolge von Gewalteinwirkung – unabhängig von Unfällen. Dabei besteht im ersten Lebensjahr die größte Gefahr, durch Gewalt getötet zu werden. Diesem Risiko soll das Angebot entgegen wirken. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

Kinderschutz, Prävention von Kindesmisshandlung und Vernachlässigung, Einsatz für Kinderrechte, Förderung einer sicheren Eltern-Kind-Bindung und einer gelingen Interaktion: Das sind die Ziele der ÄB. Ehrenamtliche Mitarbeiter bieten zusätzlich Entlastungsdienste an und tragen damit zur kindlichen Entwicklung und Gesundheit bei. Darüber hinaus wird durch diverse Präventionsangebote die Gefahr möglicher Gewalterfahrung beseitigt.

Die Spende kommt der „Schreikindambulanz“ zugute, welche wie in den Vorjahren eine sehr hohe Nachfrage verbucht. Die ÄB bietet spezialisierte und individuelle Beratungen und therapeutische Begleitungen für Eltern und Kindern mit sogenannten „Regulationsstörungen“ (exzessives Schreien, erhöhte Irritabilität, Ein- und Durchschlafstörungen, Fütterstörungen, Gedeihstörungen) an. Weder in Essen noch in den umliegenden Städten existiert ein vergleichbares Angebot, das Eltern anbietet, sich unbürokratisch und mit niedriger Zugangsschwelle Hilfe zu suchen. Für den Besuch in der Beratungsstelle reicht dann ein Telefonat zur Terminabsprache, Überweisungen oder Formular sind überflüssig. Der Ersttermin erfolgt innerhalb von einer Woche bis 10 Tagen, denn der Druck in der Familie ist oft sehr hoch. Bei Bedarf können innerhalb der Stadt Essen auch Hausbesuche vereinbart werden.

Christian Schiffmann, Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und ergänzte: „Mit der richtigen Therapie oder Beratung wird den Eltern sehr dabei geholfen, eine Bindung zu ihrem Kind aufzubauen und ein Gefühl der Sicherheit zu bekommen. So können furchtbare Gewalterfahrungen vermieden werden.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der ÄB verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.