"FÜNTER` " HUMOR ... am letzten MAI-ABEND

FRANK Bruns... der FÜNTE Chef sagt an...
11Bilder

Freitag, 31.05.2013
Museum FÜNTE in Mülheim a.d.RUHR, Gracht

HUMORISSIMO

...ein netter LeseAbend in der FÜNTE
wurde zu einer richtigen kleinen Lesebühne...
ACHT AutorenInnen wurden den aufmerksamen Gästen für
schlappe 5€uro geboten...!

Werner Zapp
Bernd Badura
Ev´von der Gracht
Marcus Watolla
Harry M. Liedtke
Gabriele Pluskota
Raniero Spahn
GERT IMMICH

Frank Bruns lud in das urige "Museum" Fünte in der schönen Nachbarstadt Mülheim zu einer humorigen Lesung ein und Viele folgten diesem Ruf an diesem letzten Mai-Abend.
So waren auch Autoren-Kollegen wie Dietmar Ostwald als Publikum extra einen weiten Weg gefahren, um dabei zu sein...

Raniero Spahn eröffnete die Lese-Runde: Mit einer "modernen" Beerdigung und einem KLASSE Geschenk zu einem 90. Geburtstag!
Ein modernes Telefon und eine 90Jährige treffen aufeinander...
in typischer RANIERO-Art präsentiert...
Eva... "von der Gracht" ...legte nach mit einer knisternden Geschichte einer Schönheit, einer Liebe... was die Begierde alles aus einem machen kann...
einfach schön vorgetragen...
Der "Tintenkleckser" Bernd Badura hatte wieder wundersame, märchenhafte Erzählungen mit im Gepäck und warnte die Menschheit vor dem "Streik der Jahreszeiten".
Aber auch seine kleine Hexe DUMMFUG... muss bald für´s Leben lernen... wie uns das doch bekannt vorkommt...
Gert Immich verwöhnte wieder mit besonderen LESE-Häppchen aus dem Ruhrgebiet.
Was hier so los ist, wenn Bayern und Schwaben im Pott als Gastarbeiter am Start sind und sein "Revier-Faust" erheiterten die Runde durchaus!
Die Mülheimerin Gabriele Pluskota zeigte sich wieder von ihrer sympathischen Seite... ich liebe einfach diese locker-leichte-satirische Erzählweise... und dennoch geht es auch in ihren Geschichten nicht selten um Tod, Mord... und Makaberes...
Schön wäre es, man könnte all´ihre humorigen Alltagsgeschichten bald auch als BUCH genießen können!
Marcus Watolla ist aus Gladbeck angereist, um uns über Autofahrer und Fußgänger aufzuklären... und einmal mehr durfte über die Späße eines bürokratisch für Tot-Erklärten gelacht werden.
Werner Zapp war zwar nicht sooo mörderisch-blutig wie bei der VATERTAGSLESUNG..., aber doch auch ironisch-humorig mit Stories aus der Computerwelt "CRASH" und als Italiener erweckte er bei mir zumindest Appetit auf Pasta und guten Rotwein.
Zurück in unsere Schulzeit mit mathematischen "Königsberger Brückenproblemen" versetzte uns zu guter Letzt noch Harry Michael LIEDTKE... Der "Mister Gladbeck", wie ihn Frank Bruns ankündigte.
Alles in Allem eine wahrlich gelungene, humoristische Veranstaltung, und für fünf €uro Eintritt absolut erschwinglich!
In der Pause konnte man sich in diesem netten, alten Ambiente umsehen und einen kleinen Imbiss einnehmen.
Gute Unterhaltung und schönen Lese-Tanz-in-den-Juni!

Text+Fotos: AAT

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen