Geschichtswanderung des Heimat- und Burgvereins

Bonnekamps Burgaltendorf: HBV-Geschichtsexperte Dieter Bonnekamp führt an den beiden kommenden Samstagen (11. und 18. August) quer durch das Dorf. Foto: Siepmann,HBV
  • Bonnekamps Burgaltendorf: HBV-Geschichtsexperte Dieter Bonnekamp führt an den beiden kommenden Samstagen (11. und 18. August) quer durch das Dorf. Foto: Siepmann,HBV
  • hochgeladen von Beatrix von Lauff

Die Grenze zwischen den Stadtteilen Überruhr und Burgaltendorf verläuft genau zwischen Café Gräler und der Gaststätte Vogelsang „Zur schönen Aussicht“. Genau hier, an der Überruhrstraße 467, startet Dieter Bonnekamp vom HBV Burgaltendorf am kommenden Samstag, 11. August, um 15 Uhr die erste Etappe eines neuen, sommerlichen Geschichtsspaziergangs.
Hatte die Wanderung im Frühjahr noch „Emol Um Ollendorp herum“ geheißen, so geht es jetzt „Quer durch Ollendorp“. Damit genügend Zeit zum Erklären und Erzählen bleibt, bietet der Geschichtsexperte des Heimat- und Burgvereins die Wanderung durch „Bonnekamp’s Burgaltendorf“ in zwei Teilen von jeweils gut zweieinhalb Stunden an.
Dabei zeigt und erklärt er, was es vom alten Ober- und Unterdorf heutzutage noch oder nicht mehr zu sehen gibt. So führt der Weg der ersten Etappe vorbei an verschwundenen Tankstellen oder Gaststätten wie „Bedürfnisanstalt“, „Betsaal“ und „Altendorfer Lichtspiele“ und endet im Bereich der zentralen Kreuzung im Oberdorf, die ihrerseits bald – nach dem Bau des Kreisverkehrs in 2019 – „Geschichte“ sein wird.

Zweiter Teil der Wanderung am 18. August

Der zweite Teil führt eine Woche später am Wohnhaus des berühmten Maschinenbauers Franz Dinnendahl, an der „Bockstation“ und am „Kaiserlichen Postamt“ vorbei bis zur spurlos verschwundenen Traditionsgaststätte „Zum Hause Königsgrätz“ an der Burg Altendorf.
Da Bonnekamp die Geschichte Burgaltendorfs mit vielen, oft überraschenden Details und unterhaltsamen Anekdoten zu erzählen weiß, eignet sich diese kurzweilige Geschichtenwanderung gleichermaßen für neugierige Zugezogene wie „echte“ Ollendörper.
Treffpunkt ist um 15 Uhr vor der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“.
Der zweite Teil findet statt am darauf folgenden Samstag, 18. August, ebenfalls ab 15 Uhr. Start ist dann am ALDI Parkplatz an der Alten Hauptstraße.
Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen