St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh
Kunstwerk für Verabschiedungsraum

Der noch neue Verabschiedungsraum im St.-Josef-Krankenhaus Kupferdreh erhält mit einem Bild des Künstlers Prof. Hermann Steidle (links neben Kunstwerk) einen würdevollen künstlerischen Rahmen. Das Werk möchte Hoffnung für Menschen aller Religionen symbolisieren. Dies drückt der Regenbogen als globales Friedenszeichen aus. Den Wunsch, den Verabschiedungsraum mit einem Kunstwerk auszustatten, brachte das Ethikkomitee des St. Josef-Krankenhauses hervor, das den Raum als einen Ort für Menschen, die Abschied von einem verstorbene Familienmitglied nehmen müssen, mit Bedacht ausgestaltet hat. Pfarrerin Eva Gabra (3.v.l.), als Krankenhausseelsorgerin Mitglied des Komitees, stellte unkompliziert Kontakt zu Prof. Steidle her, der sich gleich bereit erklärte, ein Werk zu entwerfen und es dem St.-Josef-Krankenhaus als Schenkung zur Verfügung zu stellen. Als praktizierender Christ freue er sich, das Krankenhaus auf diese Weise zu unterstützen. „Eine solch individuelle Spende durch einen renommierten Künstler zu erhalten, ist für uns eine besondere Ehre, über die wir uns sehr freuen.“, bedankt sich Geschäftsführer Markus Frieling (rechts neben Kunstwerk) bei Prof. Steidle. Foto: St.-Josef-Krankenhaus Kupferdreh

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen