Kupferdreh
Offene Druckwerkstatt in der HBK

Welchen Stellenwert hat Druckkunst heute, in einer digitalisierten Gesellschaft? Künstlerische Drucktechniken sind seit einem Jahr offiziell als Immaterielles Kulturerbe anerkannt – ausgezeichnet von der Deutschen UNESCO-Kommission. Am Freitag, 15. März, wird diese Anerkennung mit dem ersten Jahrestag, dem „Tag der Druckkunst“, gefeiert. Bundesweit finden mehr als 240 Veranstaltungen statt. Auch die Hochschule der bildenden Künste (HBK) in Kupferdreh, Prinz-Friedrich-Straße 28A, beteiligt sich und öffnet ihre Druckwerkstatt für interessierte und neugierige Besucher, die etwas über das Verfahren des Stein- und Tiefdrucks erfahren möchten. Interessierte sind eingeladen, in der Zeit von 11 bis 19 Uhr dem Dozenten Jan Erik Parlow und der Studentin Ulrike Simons während ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und mehr über die Drucktechniken zu erfahren. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit unter Anleitung den Druckprozess mit einem eigenen Motiv selbst durchzuführen. Der Eintritt ist frei! Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig! Weitere Informationen unter: www.hbk-essen.de
Foto: HBK Essen/Carsten Christoph Burggraf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen