Sicherheitsauflagen beim Rosenmontagszug in Kupferdreh

Kamelle- und Jutebeutel dürfen auch nach wie vor beim Rosenmontagszug mitgeführt werden. ^Archivfoto: Lukas
  • Kamelle- und Jutebeutel dürfen auch nach wie vor beim Rosenmontagszug mitgeführt werden. ^Archivfoto: Lukas
  • hochgeladen von Beatrix von Lauff

Kupferdreh. Der 145. Kupferdreher Rosenmontagszug steht in den Startlöchern. Unter dem Motto "Kulturgut ist die Narretei auch bei uns in Kopperdrai", startet am Montag, 27. Februar, wie immer um 16.11 Uhr der Rosenmontagszug in Kupferdreh. Start ist an Kupferdreher Straße, Ecke Hinsbecker Berg.
Die Zugstrecke ist wie folgt: Kupferdreher Straße bis nach Abzweigung Möllneyer Ufer; Zugauflösung: Kupferdreher Straße nach Abzweigung Möllneyer Ufer/Ausfahrt über Nierenhoferstraße
Damit der 145. Kupferdreher Rosenmontagszug am 27. Februar ohne Probleme und
ungehindert durch Kupferdreh ziehen kann, ist auf der Kupferdreher Straße am Rosenmontag absolutes Halteverbot. Die Verkehrszeichen ( Z. 283 ) werden 48 Stunden vorher wirksam gemacht.
Zusätzlich ist die Kupferdreher Straße am Rosenmontag ab 13 Uhr für den Verkehr gesperrt. Falschparker müssen mit Abschleppen rechnen.
Stadt und Polizei richten den Appel an die Besucher, zur Erhöhung des subjektiven Sicherheitsempfinden auf das Mitführen von großen Taschen und Rucksäcken sowie gefährlichen oder gar verbotenen Gegenständen zu verzichten. Kamelle und Jute Beutel vertragen sich gut.
Die Polizei und der Festausschuss Kupferdreher Karneval bedanken sich für das Verständnis der Kupferdreher Bürger und wünschen allen einen schönen Rosenmontag. Kamelle- und Jutebeutel dürfen auch nach wie vor beim Rosenmontagszug mitgeführt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen