ANTEILNAHME BEILEID Todesfälle Beerdigungen ERINNERUNGEN
...aufrichtige ANTEILNAHME

mein Beileid
8Bilder

... 2019...
aus dem LEBEN...

Da bekommt man eine Nachricht.
wieder einmal, muss man dazu sagen
Früh am Morgen, man schält sich aus den warmen Federn,
macht sich zurecht und begibt sich zur Arbeit.
Träumt und gähnt noch einige Male so vor sich hin, steckt den Büro-Schlüssel in das Türschloss und jetzt wird es ernst, der Alltag, der Job verlangt Aufmerksamkeit und VOLLE Konzentration.
Man ist da, am Arbeitsplatz, grüßt die Kollegen, drückt den PC-Einschaltknopf und wundert sich über die Ruhe und die ganz leisen zarten Gruß-Erwiderungen….
Und dann kommt Jemand auf Einen zu, eine Karte in der Hand.
In der anderen Hand einen Kugelschreiber.
Ohne Worte.
Man blickt sich in die Augen, schaut dann auf diese Karte, die sich nun langsam einem entgegen schiebt, auf den Schreibtisch.
Man erblickt den schwarzen Rand, am Briefpapier.
Automatisch greift man gleichzeitig nach dem sich einem entgegenstreckenden Stift, weiß, man muss nun unterschreiben.
Traurigkeit macht sich breit. Steigt auf, nicht langsam, sondern ziemlich rasch… kriecht dieses Gefühl der Trauer hoch, bis es in der Kehle zu stocken droht.
Hier ist das Stau-Ende, es bleibt stehen, und schnürt einem fast die Kehle zu.
Man erblickt die Zeilen, liest diese still für sich durch und so langsam beginnt das Hirn alles umzusetzen.
Oder sagen wir lieber, das Hirn versucht es, findet aber nicht immer sogleich den Verstand, denn Verstand hat etwas mit Verstehen zu tun.

Nun, was soll man sagen,
irgendwie muss es weiter gehen.
Gerade hier, im Job.
Man wechselt ein paar Worte, klar und fast kommen die Tränen, bei dem ein oder anderen.
Das Leben ist nun einmal begrenzt, ja und leider gehen die Einen schon in früheren Jahren, andere werden fast 100 Jahre alt, so ist es und so wird es bleiben, und vielleicht ist es gut, dass wir kaum bis gar keinen Einfluss darauf nehmen können…

Wir wissen das.
Doch dennoch tut es weh.
Und nicht immer nur, wenn es direkte, nahe Angehörige sind, die sich still und leise, einfach so, aus dem Staub machen…
Abschied nehmen, ohne wirklich „tschüss“ zu sagen.
Zum wiederholten Male nun, in den letzten Wochen, Monaten und zwei Jahren hieß es ABSCHIED nehmen und Beileid empfinden.

Aufrichtige Anteilnahme

Meine aufrichtige Anteilnahme
mit allen, die gerade einen Verlust betrauern (müssen).

...............................

TEXT+Fotos: AAT, Juli 2019
...aus dem LEBEN
"und wieder geht Jemand... einfach so"

Autor:

ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

64 folgen diesem Profil

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.