CDU Kupferdreh/Byfang - Weihnachtsgruß 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 
ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, einen friedvollen Jahreswechsel, Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2015. 
Ihr Dirk Kalweit
2Bilder
  • Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
    ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, einen friedvollen Jahreswechsel, Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2015.
    Ihr Dirk Kalweit
  • hochgeladen von Dirk Kalweit

"Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit."
Johannes 1,14

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Advent ist eine sympathische Zeit. Der Glanz des Weihnachtsfestes ist in der Ferne schon sichtbar, und das Stimmungsgefüge unserer Herzen sehnt sich nach Ruhe, Stille und Besinnung. Wie schön ist es gerade jetzt in dieser Zeit durch
Byfang, Dilldorf und Kupferdreh zu gehen, um in den Fenstern die Dekorationen zu bestaunen. Der ergreifende Lichterglanz auf der Kupferdreher Straße, der angenehme Geruch süßlichen Glühweins auf dem Wochenmarkt, das ergreifende Advents- und Weihnachtsliedersingen in den Kirchen: All das bringt die Reize unserer schönen Stadt- und Ortsteile Byfang, Dilldorf und Kupferdreh zum Ausdruck. Lassen auch wir uns anstecken von dieser adventlichten Atmosphäre.

Sie haben mit Ihren Aktivitäten dazu beigetragen, dass das Leben in Essen und in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh so lebenswert und freundlich ist, wie wir es Tag für Tag erleben dürfen. Für dieses Engagement, das Sie persönlich und/oder Ihre Organisation im zurückliegenden Jahr zum Wohle unserer schönen Stadt-/Ortsteile und unserer Gesellschaft erbracht haben, bedankt sich die CDU Kupferdreh/Byfang recht herzlich.

Ebenfalls bedanken wir uns für das große Vertrauen, das Sie der CDU Kupferdreh/Byfang im zurückliegenden Jahr entgegengebracht haben und für die gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen friedvollen Jahreswechsel. Für die vor Ihnen liegenden privaten, beruflichen und persönlichen Aufgaben und Ziele im Jahr 2015 wünschen wir Ihnen den Mut des David, die Einsatzfreude der Tabea, die Weisheit des Salomon, die Geduld der Hanna, die Glaubensstärke des Noah und Gottes reichen Segen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Kalweit (CDU-Vorsitzender, Ratsherr)

Jochen Becker (Stellv. CDU-Vorsitzender)

Erich Thiedemann (Geschäftsführender Vorstand)

Franz Kampmann (Geschäftsführender Vorstand)

Wilhelm Kohlmann (Bezirksvertreter)

Marc Hubbert (Pressesprecher)

sowie die Mitglieder des erweiterten Vorstandes: Maria-Luise Born,
Wilhelm Franzen, Kirsten Kalweit, H.-Gerd Rothkamp, Margarete Sager, Dr. Rainer Sager und Thomas Hertel

"Weihnachten heißt: Er ist gekommen"

Weihnachten heißt: Er ist gekommen,
er hat die Nacht hell gemacht.
Er hat die Nacht unserer Finsternis,
die Nacht unserer Unbegreiflichkeiten,
die grausame Nacht unserer Ängste und Hoffnungslosigkeiten
zur Weihnacht, zur heiligen Nacht gemacht.

Gott hat sein letztes, sein tiefstes,
sein schönstes Wort
im fleischgewordenen Wort
in die Welt hineingesagt.
Und dieses Wort heißt:
Ich liebe dich, du Welt und du Mensch.
Ja, zündet Kerzen an!
Sie haben mehr Recht als Finsternis.

Karl Rahner (1904 - 1984)

Karl Rahner (* 5. März 1904 in Freiburg im Breisgau; † 30. März 1984 in Innsbruck) war einer der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts (nahm Einfluss auf das Zweite Vatikanische Konzil, Synthese der theologischen Tradition mit dem Den-ken der Moderne). Mitherausgeber der zweiten Auflage des Lexikons für Theologie und Kirche. Vertreter einer kerygmatischen Theologie (kerygmatisch: zur Verkündi-gung gehörend; verkündigend, predigend / auch: Verkündigungstheologie).

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 
ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, einen friedvollen Jahreswechsel, Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2015. 
Ihr Dirk Kalweit
Das Licht von Bethlehem

„Sehet dies Wunder, wie tief sich der Höchste hier beuget; 
sehet die Liebe, die endlich als Liebe sich zeiget! 
Gott wird ein Kind, träget und hebet die Sünd. Alles anbetet und schweiget. Amen.“ 

Dr. Dr. Paul Kalweit, Generalsuperintendent Danzig i.R.
Autor:

Dirk Kalweit aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.