Der vergessene Weg

3Bilder

Jetzt, wo die Tage kürzer werden und die Lichtverhältnisse schlechter, ist man als Bürger sehr dankbar für gut ausgeleuchtete Straßen und Gehwege. Augenscheinlich scheint das aber auf bestimmten Gehwegen nicht der Fall zu sein. Der Stichweg von der Phönixhütte zum Frauenstein in Essen Kupferdreh ist so ein Beispiel. Der genannte Weg zeichnet sich durch mangelhafte Beleuchtung, insbesondere im oberen Drittel, aus. Ab Einbruch der Dämmerung sind die dortigen Treppen nur noch unzureichend wahrzunehmen, was mit einer erhöhten Sturzgefahr einhergeht. Und auch das Sicherheitsgefühl vermag durch die Dunkelheit beeinflusst zu werden, da es nicht möglich ist, die gesamte Umgebung zu erfassen. Dieser Umstand ist kaum zu akzeptieren und sollte den Verantwortlichen die Motivation geben, diesen Missstand zeitnahe abzustellen und somit die Lichtsituation zu verbessern.

Autor:

Marc Hubbert aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen