Ruhrparlament beschließt IGA 2027
Internationale Gartenausstellung kommt 2027 in die Metropole Ruhr

Symbolbild (Foto: CDU-Ruhr)

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat in der letzten Sitzung dieses Jahres die Durchführung der IGA 2027 beschlossen. „Damit ist der Weg frei, um viele wichtige Infrastruktur- und Städtebauprojekte umzusetzen“, freut sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Roland Mitschke.

Nachdem der RVR Ende 2016 den Zuschlag der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft zur Durchführung der IGA im Jahr 2027 erhalten hat gab es noch viel Diskussionsbedarf im Land und der Region. Zunächst hatte die Verbandsversammlung des RVR im Dezember 2016 unter Vorbehalt einer Gartenausstellung 2027 zugestimmt.

„Es ging um die Frage der Finanzierung. Wir reden im Zusammenhang mit der IGA schließlich über sehr große Summen. Wenn alles nach Plan läuft fließen über 160 Millionen Euro Fördergelder in die Metropole Ruhr“, erläutert Mitschke.

„Ein weiterer wichtiger Ansatz der CDU-Fraktion ist eine gerechte Verteilung der geförderten Projekte innerhalb der Metropole Ruhr. Für uns steht fest, dass die IGA nur auf breite Akzeptanz stößt, wenn möglichst viele Kommunen aus unserem Verbandsgebiet davon profitieren“, so Mitschke weiter. „Bisher haben 40 von 53 Kommunen Projekte zur Förderung angemeldet. Auch wenn nicht zwangsläufig alle diese Projekte gefördert und umgesetzt werden können beweist diese Tatsache, dass die IGA innerhalb der Region schon jetzt viele Befürworter hat“, so Mitschke abschließend.

Autor:

Jonas Löckenhoff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen