Kampmannbrücke: CDU Heisingen kritisiert lange Bauzeit

Zweieinhalb Jahre sind für den Abriss und kompletten Neubau der Kampmannbrücke anberaumt.
  • Zweieinhalb Jahre sind für den Abriss und kompletten Neubau der Kampmannbrücke anberaumt.
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen Ruhr

Die CDU Heisingen begrüßt, dass der Neubau der desolaten Kampmannbrücke nun endlich konkret wird. Allerdings sei die geplante Bauzeit von zweieinhalb Jahren den Bürgerinnen und Bürgern nicht zumutbar.

Große Umwege von Heisingen nach Kupferdreh

„Die Zuwegung von Heisingen nach Kupferdreh ist ohne die Kampmannbrücke mit großen Umwegen verbunden. Für Fahrzeuge mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von unter 60 km/h bedeutet der Abriss der Kampmannbrücke einen Umweg von mehreren Kilometern. Sofern keine Ausnahmegenehmigungen erteilt werden, ist die Benutzung der A44 für diese Fahrzeuge nicht möglich“ erläutert der CDU-Ortsvorsitzende und Ratskandidat Fabian Schrumpf.

Stadtverwaltung soll Bauzeitplanung berücksichtigen

„Die Stadtverwaltung ist nun in der Pflicht, bei der Ausschreibung nicht nur die Kosten im Blick zu haben, sondern auch die Bauzeitplanung in Ihre Entscheidung mit einzubeziehen. Die Länge der veranschlagten Bauzeit stößt bei den meisten auf Bürgern auf Unverständnis.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen