Meine Vorstellung als Kandidatin zur Kommunalwahl 2014 in Essen für das überparteiliche Personenbündnis „Essen steht AUF“ im Wahlbezirk 2, Ostviertel/ Frillendorf

2Bilder

Liebe Essener Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Nachbarinnen und Nachbarn!

Am 25. Mai ist Kommunalwahl, und ich kandidiere
für das überparteiliche Personenbündnis „Essen steht AUF“
in Ihrem Wahlbezirk 2, Ostviertel/ Frillendorf.

Deshalb möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

Ich bin 65 Jahre alt, verheiratet mit Dietrich Keil, der seit zehn Jahren für „Essen steht AUF“, für uns alle, uneigennützig im Rat arbeitet. Wir haben zwei Töchter, zwei kleine Enkelinnen und eine große Familiengemeinschaft, die leider fast alle in Süddeutschland leben. Seit über 20 Jahren wohnen wir in Kray.

Über die „Bürgerinitiative gegen die Giftschredder in Kray“ habe ich den Frauenverband Courage kennengelernt. Seit ca. 15 Jahren bin ich nun aktiv in der ehrenamtlichen Frauenarbeit und im Courage-Zentrum Essen in der Goldschmidtstraße im Ostviertel.

Für „Essen steht AUF“ kandidiere ich, weil unsere Stadt eine mutige Opposition braucht, die auch Frauenpower hat. Beides finde ich nur bei „Essen steht AUF“. Nicht auf dem Papier, sondern ganz praktisch.

Besonders wichtig ist mir

, dass „Essen steht AUF“ über weltanschauliche und parteipolitische Grenzen den Zusammenschluss für die berechtigten Forderungen und Bedürfnisse der Essener/innen organisiert.

Ich finde „Essen steht AUF“ gut

, weil sie sich stark für unsere Kinder einsetzen. Sie stehen für Bildung und Förderung unserer Kids in Kitas und Schulen. Sie setzen sich für Minderheiten, Flüchtlinge und Umwelt ein.
Kurzum, es ist eine wirklich bürgernahe Gemeinschaft.

Ganz besonders beeindruckt hat mich

die aktive und solidarische Unterstützung unseres 1,5 Jahre dauernden Kampfes um das eigenständige Bleiberecht von Nicole Semek aus Kamerun durch „Essen steht AUF“. Sie floh vor ihrem deutschen Mann in ein Frauenhaus, weil er sie zur Prostitution zwingen wollte. Statt sie zu unterstützen, ihr Schutz zu bieten, wollte die Ausländerbehörde Nicole sofort nach Kamerun abschieben. Hätte sie ihrem Mann drei Jahre lang gehorcht, dann hätte sie bleiben können - auf dem Strich!
„Essen steht AUF“ unterstützte Courage sofort, als wir mit der Klage an die Öffentlichkeit gingen: „Prostitution oder Abschiebung – ja wo leben wir eigentlich?“ Mit ganz vielen anderen aus ganz Deutschland konnten wir so das Bleiberecht für Nicole durchsetzen!

Wir haben gemeinsam für den Erhalt der Horte, der Fraueneinrichtungen, der Jugendhäuser, der Schwimm-bäder gekämpft, und ich wurde Mitglied bei „Essen steht AUF“.

Meine Bitte an Sie ist:

Gehen Sie wählen und machen Sie etwas Sinnvolles mit Ihrer Stimme. Stimmen Sie für eine echte Alternative in der Kommunalpolitik. Setzen Sie ein Zeichen gegen die Ignoranz der etablierten Parteien gegenüber Arbeitslosigkeit, Kinderarmut und Umweltzerstörung. Setzen Sie ein Zeichen gegen Rassisten und Nazis, die nur Hass und Zwietracht säen.

Wenn Sie wirklich etwas verändern wollen, wählen Sie am 25. Mai Liste 9 – „Essen steht AUF“!


Der Stimmzettel für die Wahl des Stadtrats ist GRÜN – hier Liste 9 ankreuzen.
Danke und herzliche Grüße
Ihre Susanne Keil

Autor:

Susanne Keil aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.