„Nehmet und esset alle davon - …“

Das Bild zeigt v.l.:                                                  Eckehard Boss (Vorsitzender der Evangelischen Arbeitnehmer Bewegung),
Gastreferent Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve,
Ratsherr Dirk Kalweit (EAK-Vorsitzender) 
und Rechtsanwalt Sigurd Wagner (EAK-Essen) 
beim diesjährigen  Theologischen-Passions- und Fastengespräches in der Marktkirche.
  • Das Bild zeigt v.l.: Eckehard Boss (Vorsitzender der Evangelischen Arbeitnehmer Bewegung),
    Gastreferent Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve,
    Ratsherr Dirk Kalweit (EAK-Vorsitzender)
    und Rechtsanwalt Sigurd Wagner (EAK-Essen)
    beim diesjährigen Theologischen-Passions- und Fastengespräches in der Marktkirche.
  • hochgeladen von Dirk Kalweit

Streitthema Abendmahl lockte viele Gäste zum Fastengespräch

Essen. Das diesjährige Theologische-Passions- und Fastengespräch des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Essen widmete sich einem spannenden und die christlichen Konfessionen bis heute trennenden sakramentalem Thema, der gemeinsamen heiligen Kommunion von evangelischen und katholischen Christen.

Auf Einladung des EAK-Vorsitzenden, Ratsherrn Dirk Kalweit, hielt der katholische Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve in der ältesten protestantischen Kirche Essens, der Marktkirche am Flachsmarkt, ein Impulsreferat zum Thema „Nehmt und esset alle davon – Impulse aus der katholischen Theologie und Kirchenrechtslehre für eine ökumenisches Praxis von Abendmahl und Eucharistie“.

Stadtdechant Dr. Cleve erörterte dem zahlreich erschienenen Auditorium im Rahmen eines höchst interessanten theologischen, kirchenrechtlichen und historischen Abrisses die facettenreichen Gesichtspunkte zum sakramentalen Streitthema aus römisch-katholischer Sicht. Im Anschluss an den Vortrag folgte eine intensive Aussprache, die die ökumenischen Gemeinsamkeiten sowie die trennenden Auffassungen nicht aussparte und in Teilen auch kontrovers beleuchtete. Der Abend endete mit der traditionellen Fastenspeise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen