Ruhrparlament verabschiedet Haushalt 2019
Regionalverband Ruhr will Flächenpolitik intensivieren

Symbolbild (Foto: CDU-Ruhr)

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat in seiner letzten Sitzung des Jahres 2018 den Haushalt für das kommende Jahr beschlossen. Ein Ansatz im Haushalt 2019 ist mehr Personal für die Entwicklung von Flächen in der Region.

„Die CDU-Fraktion im RVR setzt sich seit Jahren für die Gründung einer Flächenentwicklungsgesellschaft ein“, erklärt Roland Mitschke. „Der Gesetzgeber hat dem RVR die Aufgabe zur Entwicklung von Flächen eindeutig zugewiesen. Die CDU-Fraktion hält ein operatives Instrument für nötig, um brachliegende Flächen in der Region wieder für Ansiedlungen nutzbar zu machen“, erläutert Mitschke.

„Auf die Gründung einer Gesellschaft, die diese Aufgabe übernimmt, konnten wir uns in der Koalition mit der SPD und den Grünen zwar vorerst nicht einigen, aber immerhin werden sich ab 2019 mehrere Mitarbeiter der Business Metropole Ruhr (BMR), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des RVR, dieser wichtigen Aufgabe annehmen“, so Mitschke.

Besonders die kreisangehörigen Kommunen des Verbandes haben im Bereich Flächenentwicklung Bedarf. Der Entwurf des Regionalplans Ruhr sieht s.g. Kooperationsstandorte in der Ballungsrandzone vor, um den Bedarf an Gewerbe- und Industrieflächen im Ballungskern des Ruhrgebiets zu decken. „Den kreisangehörigen Kommunen dabei behilflich zu sein diese Kooperationsstandorte dann auch zu entwickeln, soll eine wesentliche Aufgabe des neu gegründeten Bereichs in der BMR sein“, so Mitschke abschließend.

Autor:

Jonas Löckenhoff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen