Immobilien-Infos bei der Bürgerschaft Kupferdreh

Der Finanzfeierabend der Bürgerschaft Kupferdreh ist auch ein Treffpunkt für Banker.
2Bilder
  • Der Finanzfeierabend der Bürgerschaft Kupferdreh ist auch ein Treffpunkt für Banker.
  • hochgeladen von Fred van Führen
Wo: Mineralien-Museum, Kupferdreher Straße 141, 45257 Essen auf Karte anzeigen

Selbst der letzte Hocker im Veranstaltungsraum des Mineralien-Museums in Kupferdreh war besetzt, als die Bürgerschaft bei ihrem 7. Finanzfeierabend den örtlichen Immobilienmarkt thematisierte. Referent Ulrich Leibold, Geschäftsführer der Sparkassen-Immobilientochter, beleuchtete mit seiner "Blitzlichtaufnahme" alle Facetten des örtlichen Immoblienmarktes.

Zunächst zeigte Leibold den Gästen auf, wie unterschiedlich sich der Immobilienbestand in Kupferdreh darstellt, von aufwändig renovierten Gebäuden aus der Zeit der Jahrhundertwende über die Objekte aus den 70er Jahren bis hin zu den Neubauten auf der Dilldorfer Höhe. Es folgten einige statistische Daten wie etwa die des Gutachterausschusses oder der Bodenrichtwertkarte mit entsprechenden Erläuterungen, bevor Leibold an drei unterschiedlichen Beispielen darstellte, wie sich der Preis einer Immobilie zusammensetzt, "wobei man bei all den Rechnungen nicht vergessen darf, dass das alles von Angebot und Nachfrage abhängt!" Die positive Entwicklung der Bodenwerte der letzten Jahre in Kupferdreh (je nach Lage etwa zwischen 15 und 20 %) nahm das Publikum wohlwollend zur Kenntnis. Zum Schluss hatte Leibold noch eine Überraschung auf Lager. Er hatte Informationen zum Neubaugebiet Phönixhütte mitgebracht, die im Rahmen des Finanzfeierabends der Bürgerschaft den Kupferdrehern zum ersten Mal präsentiert wurden. Nach dem aktuellen Planungsstand werden rund 40 Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Seeblick auf dem Gelände des alten Zementwerkes erstellt. In der "ersten Reihe" entstehen attraktive Atriumhäuser, mit hohen energetischen Standards. Dazu kommen Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen im oberen Bereich des Neubaugebietes. Im "Deilbachdelta" steht damit ein hoch attraktives Neubaugebiet direkt am Baldeneysee zur Verfügung, das im Ruhrtal seines gleichen sucht. "Die hervorragende Lage hat natürlich ihren Preis", weiß Ulrich Leibold, der heute von einer Größenordnung von 450 - 500.000,-- Euro für die erste Reihe der Atriumhäuser ausgeht, "soweit die Pläne in dieser Form letztlich auch so beschlossen werden." Aber auch im Bereich des mittleren Preissegments wird ein Angebot vorhanden sein. Die Beschlüsse auf kommunaler Ebene sollen noch in diesem Jahr gefasst werden, so dass dann im nächsten Jahr mit dem Baubeginn zu rechnen ist. Nach den interessanten Ausführungen des Referenten nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, bei einem Glas Sekt über den Immobilienmarkt Kupferdreh und die Neuigkeiten zur Phönixhütte zu diskutieren. Auch der 7. Finanzfeierabend der Bürgerschaft war wieder eine runde Sache. Den nächsten Finanzfeierabend gibt es wie schon in den letzten Jahren im Herbst.

Der Finanzfeierabend der Bürgerschaft Kupferdreh ist auch ein Treffpunkt für Banker.
Volles Haus beim 7. Kupferdreher Finanzfeierabend

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen