Urlaub
Gibt es gefährliche Tiere auf Teneriffa?

Die Antwort müsst Ihr Euch selber geben. Aber hört Euch erst folgende Geschichte an. Es war erst kürzlich, am 2. Januar, ich sitze pünktlich um 17 Uhr zur Happy-Hour vor meinen 2 Gläsern Bier (zum Preis für 1) auf der Terrasse meines Hotels auf Teneriffa. Neben mir höre ich, rein zufällig, ein Gespräch mit, nicht weil ich neugierig bin, sondern weil ich gute Ohren habe. Und meine Ohren sind sehr gut und sehr groß!

"Kennen sie sich auf der Insel aus?" fragt eine jugendlich, männliche Stimme. "Das will ich wohl meinen", antwortet eine sonore Bassstimme, "Ich fahre schon seit über vierzig Jahren hier hin, da sollte man sich auf der Insel auskennen."

"Meine Frau und ich sind gestern erst hier angekommen und wir wollen hier nicht nur Badeurlaub machen, wir wollen auch wandern. Meine Frau ist sehr ängstlich und glaubt, dass es hier auch giftige Spinnen, Skorpione und sonstige gefährliche Tiere gibt. Ist da was dran?" "Naja, wir haben Tiger, Löwen und Leoparden hier, die sind allerdings 2 km entfernt gut und sicher im Loro-Parque aufgehoben." "Und was ist mit Haien?" "Ich wüsste nicht gelesen zu haben, dass jemals ein Wanderer im Anaga-Gebirge von einem Hai angegriffen wurde." "Also junger Mann, beruhigen sie ihre Frau, hier ist es genauso sicher, wie auf Sylt."

"Ich habe gerade im Gebüsch ein Rascheln gehört, könnte das eine Schlange sein?" "Tja, das weiß man mit absoluter Sicherheit nicht genau. Idioten, die auf die Insel giftige Schlangen einschleppen und diese dann aussetzen, weil man mit denen nicht knuddeln kann, gibt es überall auf der Welt. Klima, Vegetation und Nahrung sind für Schlangen eigentlich ideal. Aber das Rascheln kommt meist von einem Vogel oder von einer Kanareneidechse."

"Aber wissen sie, welche Tiere mich wirklich zur Weißglut treiben, das sind Mücken. Bis vor 5 Jahren habe ich keine Mücke erlebt, durch die Flut der Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe, die tagtäglich hier ankommen, kommen auch die Mücken. Die Stiche jucken wie die Hölle!"

.....Ich höre nicht mehr zu und kratze wie verrückt an zwei roten Stellen an meinem Schienbein.

Autor:

Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.