Einweihung der Bezirkssportanlage

5Bilder

Beste Trainings- und Wettkampfbedingungen finden Leichathleten nun auf der Bezirkssportanlage Überruhr vor. Bürgermeister Rudolf Jelinek übergab am Wochenende die neuen und erneuerten Anlagen offiziell den Sportlerinnen und Sportlern.
Die Übergabe erfolgte passend zum „Großen Tag der Leichtathletik“, den der Verein TLV Germania Überruhr anlässlich eines 110-jährigen Bestehens in diesem Jahr ausrichtete.

Auch eine neue Diskus-Anlage sowie die erneuerten Anlagen für Speerwurf,Kugel-stoßen,Weitsprung und Hochsprung schaffen künftighervorragende Bedingungen für Aktive und den Schulsport. Nach dem Stadion Am Hallo ist Überruhr die zweite Sportstätte im Stadtgebiet, die für den Leichtathletikbereich optimal ausgerichtet ist.
Dreieinhalb Monate haben die Arbeiten gedauert. 544.000 Euro hat die Stadt in die Bezirkssportanlage investiert und konnte zugleich den Kostenrahmen einhalten.
Zum Hintergrund: Insgesamt wurden 2010 in Essen mehr als 13 Millionen Euro in Sportanlagen investiert. Die Summe umfasst Gelder der Stadt und aus dem Konjunkturpaket II. Aus dem Sonderinvestitionsprogramm der Sport-und Bäderbetriebe Essen kommen zudem noch rund 2,3Millionen Euro hinzu,die Ende September von der Bezirksregierung freigegeben wurden.
Auch 2011 sind Investitionen in den Sportstandort Essen geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen