Knaben A unterliegen bei Uhlenhorst Mülheim II
Kupferdreh: Dämpfer für die HTC-Jugend

Das Foto zeigt das Anschlusstor durch Jan Ackermann (rotes Trikot) für die A-Knaben des HTC im Spiel bei Uhlenhorst Mülheim. Foto: HTC Kupferdreh
  • Das Foto zeigt das Anschlusstor durch Jan Ackermann (rotes Trikot) für die A-Knaben des HTC im Spiel bei Uhlenhorst Mülheim. Foto: HTC Kupferdreh
  • hochgeladen von Beatrix von Lauff

Die Knaben A des HTC Kupferdreh haben in der Feldhockey-Oberliga im Kampf um die Endrundenteilnahme einen Dämpfer einstecken müssen. Die Essener unterlagen im Mülheimer Waldstadion dem Gastgeber Uhlenhorst Mülheim II knapp mit 1:2 (0:1).
Zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase ist der HTC Tabellenvierter mit zwölf Punkten, gleichauf mit dem Dritten Mülheim, aber drei Zähler hinter dem Zweiten Etuf und sechs Zähler hinter Tabellenführer SG Raffelberg Kahlenberg.
Nur die beiden Erstplatzierten ziehen ins Halbfinale ein. Beim nächsten Heimspiel am kommenden Samstag, 14. September, um 11 Uhr gegen die SG Hiesfeld Oberhausen muss nun auf jeden Fall ein Sieg her.
Die Niederlage in Mülheim war für das Team vom Eisenhammer eine Vermeidbare. Drei Großchancen, darunter ein Pfostenschuss direkt in der zweiten Minute, ließen die Essener aus.
Mülheim agierte effizienter und ging mit seiner ersten Chance in Führung. Als Uhlenhorst im zweiten Durchgang auf 2:0 erhöhte, warf der HTC alles nach vorn. Es reichte aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Jan Ackermann zehn Minuten vor dem Ende. "Hier war heute eindeutig mehr drin", war sich das Trainerteam mit Stefan Märtens, Dirk Ackermann und Bernd Metzmacher anschließend einig.
Die Herren des HTC unterlagen am 2. Spieltag der 2. Verbandsliga im Lokalderby am Uhlenkrug SW Essen II mit 2.3 (2:1). Gregor Hantke brachte die Kupferdreher per Eckenvariante jeweils 1:0 und 2:1 in Führung. ETB konterte im dritten Viertel per Doppelschlag zum 3:2 und führte so die Wende herbei.
Die Damen überraschten zum Saisonauftakt mit einem 2:2 (2:0) am Eisenhammer gegen Titelaspirant OTHC Oberhausen. Anna Venghaus und Elisa Dias besorgten die 2:0-Führung für das Team von David Ortmann. Oberhausen konnte im letzten Viertel noch mit zwei Treffern ausgleichen.

Autor:

Beatrix von Lauff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.