Hauchdünner 22:21-Erfolg der Überruhrer Handballer
SGÜ müht sich ins Viertelfinale

Gegen gut eingestellte Gastgeber aus Wülfrath gelang den Handballern der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg, der sie nun ins Viertelfinale des Pokals brachte.
"Wir hatten über weite Strecken Probleme mit der aggressiven Deckung und dem gut aufgelegten Torhüter der Wülfrather", zollte Coach Sebastian Vogel dem Gegner vor allem für dessen Defensivarbeit Respekt. Überruhr kam nicht so richtig in Tritt, die magere Ausbeute von neun Toren in der ersten Halbzeit spricht für sich. Zu behäbig, zu viele technische Fehler und zu selten Druck auf die gegnerische Abwehr machten es dem TBW immer wieder leicht, Bälle zu gewinnen und einfache Tore zu erzielen.
So ging es mit einem verdienten Drei-Tore-Rückstand aus SGÜ-Sicht in die Katakomben.
In der schwül-warmen Halle bot sich den inzwischen zahlreichen Zuschauern eine abwechslungsreiche, spannende zweite Halbzeit. "Dass wir in den letzten 20 Minuten noch frische Spieler bringen konnten, war gut", so Vogel, der zu diesem Zeitpunkt Nikolai Gregory und Robin Keller ins Spielgeschehen schickte. Mit Erfolg, denn beide waren mit schönen Vorlagen und Ballgewinnen in der Deckung maßgeblich an der Aufholjagd beteiligt. Vogel, der seine Mannschaft "spielerisch noch nicht wirklich gut" sah, war aber froh, dass sein Team "den Kampf angenommen und ein enges Spiel für sich entscheiden" hat.
Kurz vor Ende der Partie erzielte Florian Lepper vom Siebenmeterpunkt die 21:20 Führung, die Robin Keller 10 Sekunden vor Schluss noch auf 22:20 erhöht hat. Das letzte Tor des TBW mit der Schlusssirene war lediglich Ergebniskosmetik.
Nun gilt es in den nächsten 14 Tagen Automatismen zu verfeinern und als Mannschaft noch enger zusammenzurücken, um am 14. September erfolgreich in die neue Saison zu starten.

Autor:

Beatrix von Lauff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.