DLRG warnt vor Betreten von Eisflächen!

10Bilder

Mit dem Schnee und den ersten durchgängigen Minustemperaturen
hat nun der Winter auch Essen in Besitz genommen. Vielerorts lädt eine
durchgängige Schneedecke zum Rodeln ein. Auch die ersten Gewässer
weisen eine dünne Eisschicht auf. Das Betreten der Eisflächen ist
jedoch lebensgefährlich, warnt die Deutsche
Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Essen. Selbst wenn das Eis im
Uferbereich einen stabilen Eindruck macht, so kann die Eisdicke stark
variieren und einige Meter weiter nur wenige Millimeter dick sein.
Besonders trügerisch zeigt sich der Baldeneysee. "Der See verhält sich
eher wie ein langsam fließender Fluss. Da gibt es Bereiche, die nur
sehr langsam zufrieren, während andere geschütztere Bereiche schon
eine geschlossene Eisdecke aufweisen," erläutert Andreas Wagener, der
bei der DLRG die Eisrettungsausbildung leitet. "Der See friert vom
Ufer zur Mitte hin zu. Deshalb kann eine am Ufer noch augenscheinlich
stabile Eisdecke nach wenigen Metern schon dünn und instabil sein und
brechen."
Sollten trotzdem Personen leichtsinnigerweise das Eis betreten und
einbrechen, ist schnelle Hilfe überlebenswichtig. Diese kann über den
Notruf der Feuerwehr "112" schnell angefordert werden. Sowohl die
Feuerwehr als auch die DLRG kann dann mit Spezialgerät und
Schutzanzügen eingebrochene Personen aus den Eis befreien.

Autor:

Paul Kemper aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.