Katholische Kirchengemeinde Überruhr rief zum Kirchenstreik auf
Erfolgreiche Aktion "Nicht Mit Uns"

2Bilder

Schon vor dem Gottesdienst kamen viele Menschen am vergangenen Sonntag an die Stehtische auf dem Kirchplatz vor der Suitbertkirche in Überruhr, berichteten aus ihren zum Teil erschreckenden eigenen Erfahrungen mit der Institution Kirche, äußerten ihre Begeisterung für die Aktion "Nicht mit Uns" und unterschrieben den offenen Brief an die Bischofskonferenz.

Nach dem Gottesdienst setzten sich die Gespräche fort. Es wurde viel Lob für die Aktion geäußert und einige Gemeindemitglieder boten ihre Unterstützung bei weiteren Maßnahmen an. Da die Ehrenamtlichen dem Streikaufruf gefolgt waren, wurden mit der Unterstützung spontaner Helfer drei Kinder getauft. Die Eltern und Familien hatten nicht nur viel Verständnis für den Streik, sondern unterstützten die Anliegen ganz bewusst. In seiner Predigt griff Pfarrer Alter die Anliegen des Kirchenstreiks auf. Die vielen Gespräche zum Streik schon während der Woche hatten ihn positiv auf das Engagement der Gemeinde eingestimmt. Laut der Initiative "Nicht Mit Uns" unterstützt er die Forderung nach Unterstützung für die Opfer und bemerkte, dass er schon während seines Studiums vor 30 Jahren gelernte habe, dass es im Prinzip keinen theologischen Grund gäbe, der gegen die Weihe der Frauen spräche.
Und die Initiative ist auch weiterhin aktiv: Am kommenden Sonntag treffen sich alle Menschen, die die Anliegen unterstützen und daran weiterarbeiten wollen, dass den Worten auch Taten folgen, um 16.30 Uhr im Gemeindeheim St. Suitbert an der Klapperstraße. Man will schauen, was man gemeinsam bewegen kann, um die Opfer im Blick zu behalten, einen Beitrag zu einer Änderung der Strukturen zu leisten und präventiv tätig zu sein. Jede und jeder ist hierzu eingeladen! Informationen gibt es auch unter https://st-josef-ruhrhalbinsel.jimdo.com/ .

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen