Umbau Vereinsheim TV Kupferdreh 1877 e.V und integrativer Wassersportstützpunkt schreitet voran!

4Bilder

Mit dem behindertengerechten Um- und Ausbau des Vereinsheimes wird ein erster Schritt in Richtung „Integrativer Wassersportstützpunkt" getan. Ziel ist es, für die Sportarten Rudern, Kanu und Drachenboot einen Wassersportstützpunkt für Menschen mit Behinderung in Kooperation mit dem Franz-Sales-Haus Essen zu gründen. Hier sollen vereinsübergreifend Kurse und Workshops für Menschen mit Behinderung angeboten werden. Dies wird bundesweit der erste Stützpunkt dieser Art sein.
Bereits jetzt engagiert sich der TV Kupferdreh 1877 mit dem jährlich stattfinden integrativen „Tag des Wassersports" für Menschen mit und ohne Behinderung in diesem Bereich. Für das seit 2006 ausgetragene integrative Drachenboot-Rennen im Rahmen des Drachenboot-Festivals auf der Regattastrecke der Stadt Essen werden alle Trainingseinheiten durch Übungsleiter des TVK durchgeführt. Der behindertengerechte Ausbau des Vereinsheimes, die Erweiterung der Umkleide- und Sanitärbereiche sowie der Bau einer Drachenboothalle ist für Menschen mit Behinderung eine unabdingbare Voraussetzung.
Die gute Nachricht ist, dass die Grundsanierung und Erweiterung der Umkleiden voran geht. Neben der Verfügbarkeit der Vereinsmitglieder, die sich ehrenamtlich einbringen, gibt es auch erhebliche neue Herausforderungen die zu bewältigen sind. Dies ist zum einen die Bauweise, in der unsere Vorfahren diesen Gebäudeteil errichtet haben. Er hat auf der Innenseite nämlich gar keine Wand, sondern ist in den 1960er Jahren an das in den 1930er Jahren errichtete Gebäude „angelehnt“ worden. Die Gebäudedecke liegt aus diesem Grund auf Stahlstützen, die auf Punktfundamenten stehen. Das war für uns eine ganz unerwartete Überraschung. Da nun einige Stützen mitten in geplanten Türöffnungen stehen, muss eine statisch und optisch tragbare Lösung gefunden werden. Auch hierbei bekommen wir mit Hartmut Springer glücklicherweise Unterstützung aus Vereinskreisen.
Unser Architekt Manfred Koschel geht davon aus, dass wir aufgrund dieser Entwicklungen etwa einen Monat hinter dem Zeitplan sind. Dies wird aber auch von der Wetterlage abhängen. In den nächsten Wochen werden nun die Grundleitung für das Abwasser neu gelegt und eine Betonsohle eingezogen. Danach beginnen die Installationsarbeiten, die unser Mitglied Daniel Brendgen dankenswerterweise zu großen Teilen übernimmt.
Es geht also Schritt für Schritt weiter, Richtung Fertigstellung des integrativen Wassersportstützpunktes beim TV Kupferdreh 1877 e.V.

Autor:

Liane Trzebiatowski aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.