Enge Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft Kupferdreh
"Neuer Chef" der katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel

Das Foto zeigt (v.l.): Wolfgang Rüskamp (Vorsitzender der Bürgerschaft Kupferdreh), Hubert Brams (neuer Geschäftsführer der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel), Prof. Dr. Jürgen Gramke (Vorsitzender des Kuratoriums der Bürgerschaft  Kupferdreh) sowie Marc Hubert, ebenfalls Mitglied der Bürgerschaft. Foto: Lukas
  • Das Foto zeigt (v.l.): Wolfgang Rüskamp (Vorsitzender der Bürgerschaft Kupferdreh), Hubert Brams (neuer Geschäftsführer der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel), Prof. Dr. Jürgen Gramke (Vorsitzender des Kuratoriums der Bürgerschaft Kupferdreh) sowie Marc Hubert, ebenfalls Mitglied der Bürgerschaft. Foto: Lukas
  • hochgeladen von Beatrix von Lauff

Auf viele Säulen verteilt sich das Leben auf der Ruhrhalbinsel. Vor allem zu nennen sind da die katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, die rund um die Uhr 24 Stunden geöffnet haben. 365 Tage im Jahr. Von einer "wichtigen Säule" sprach daher auch Prof. Dr. Jürgen Gramke, Vorsitzender des Kuratoriums der Bürgerschaft Kupferdreh, in seiner Begrüßungsansprache im St. Josef Krankenhaus in Kupferdreh. Gemeinsam mit dem Bürgerschaftsvorsitzenden Wolfgang Rüskamp  und Marc Hubert (Bürgerschaft) begrüßte das Trio den neuen Geschäftsführer der Kliniken. Neu ist er nicht. Schließlich arbeitet Hubert Brams bereits seit 14 Jahren vor Ort. „Ich habe heute 40 Jahre Berufserfahrung und auf der Ruhrhalbinsel schon immer an der Weiterentwicklung des Krankenhauses mitgearbeitet.“ Heute sind es in Kupferdreh 650 Mitarbeiter, 265 Krankenbetten und 100 Plätze für Senioren, die täglich bedient werden müssen. Als neuer Geschäftsführer möchte auch der 59-jährige Solinger die in den vergangenen Jahren von seinem Vorgänger geführte gute Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft fortsetzen. Prof. Dr. Jürgen Gramke: “Wir brauchen uns gegenseitig.“ Schon bald sollen die ersten gemeinsamen Aktivitäten starten. Zwei Themenabende stehen im Mittelpunkt: Am 28. August geht es um das Thema "Ernährung" und am 11. September (jeweils ab 19 Uhr) um das Gesundheitsthema "Krampfadern". Experten werden Vorträge halten und sich anschließend der Diskussion mit den Zuhörern stellen. Anmeldungen zu den Vorträgen werden unter der Rufnummer 45 51 157 entgegengenommen. Der Eintritt ist frei.
Text/Foto:Georg Lukas

Autor:

Beatrix von Lauff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.