Reisender, der du da kommst nach Edam, vergiss nicht den Käse wegzurollen!

Anzeige
Und wenn du schon dabei bist, schau dir die kleine Ortschaft an. Die Gemeinde besteht aus dem alten Städtchen Edam und dem Touristendorf Volendam, das drei Kilometer südlich von Edam liegt, sowie seit dem 1. Januar 2016, als Zeevang eingemeindet wurde, aus Axwijk, Beets, Etersheim, Hobrede, Kwadijk, Middelie, Oosthuizen, Schardam, Verloren Einde und Warder. Edam hat eine malerische Innenstadt mit Häusern und kleinen Grachten aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Wichtige Gebäude sind die gotische Nikolaikirche (15. bis 17. Jahrhundert, mit einem Glockenspiel), das Fremdenverkehrsbüro (VVV) im ehemaligen Rathaus (erbaut 1727), der „Spielturm“, ein ehemaliger Kirchturm (16. Jahrhundert), das Proveniershuis (1555) und das Stadtmuseum (1655). Volendam hat seine Trachten, seine Holzhäuser, seine Kirmes sowie Läden und Gastronomie, die Touristen anziehen. Wer als Deutscher gerne chinesisch lernen möchte, sollte in Volendam, auf der Verzehr- und Einkaufsstraße einige Wochen verweilen, denn schneller bekommt man die Sprache kaum vermittelt.
1
1
2
1
2
1
2
3
2
5
4
4
3
1 4
3
1
1
2
1
3
1
2
1
3
1
3
2
4
4
2
1
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
14.101
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 09.05.2018 | 22:20  
40.936
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 09.05.2018 | 23:36  
49.507
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 10.05.2018 | 08:15  
60.479
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 10.05.2018 | 08:25  
35.837
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 10.05.2018 | 11:38  
2.551
Werner Rhinow aus Bochum | 10.05.2018 | 12:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.