Aufruf zur Rettung des Atelierhauses Alte Schule am Äbtissinsteig 6

2Bilder

Am 3. Mai um 19 Uhr organisiert der Kunstverein
„Kunstraum Alte Schule - Atelierhaus für Kunst-Medien-Kommunikation“ im Theater Freudenhaus im Grend, Westfalenstraße 311 eine Informationsveranstaltung über die Zunkunft des vom Abriss bedrohten Atelierhauses.

Hierzu sind alle interessierten Bürger eingeladen!

Die Stadt Essen hat das Schulgrundstück mit dem Atelierhaus Alte Schule am Äbtissinsteig 6 in Essen-Steele zur Vermarktung nach dem Höchstpreisgebot freigegeben. Nur ein Investor der das gesamte Grundstück bebaut, wird auch den höchsten Kaufpreis anbieten können. Dabei spielt ein möglicher Erhalt des Gebäudes nur eine untergeordnete Rolle.

Ein Nachdenken über die Zukunft der Alten Schule ist aber gerade jetzt dringend notwendig, weil wir einen Investor gefunden haben, der das Atelierhaus kaufen, erhalten, renovieren und der Kultur zur Verfügung stellen möchte. Sogar über eine Stiftung wird nachgedacht. Die Architektin Christiane Voigt hat im Auftrag des Investors einen Bebauungsvorschlag erstellt, der als Kompromiss zwischen der kulturellen Nutzung und der von der Politik geforderten Wohnbebauung gesehen werden kann. Vorgesehen sind 26 barrierefreie Wohnungen (inklusive Sozialwohnungen) und der Erhalt der Alten Schule als Öffentlichkeitsort für Kunstveranstaltungen im Sinne von Doris Schöttler-Boll.

Alle Überlegungen seitens der Stadt Essen, die den Abbruch des Gebäudes befürworten, müssten unter diesen neuen Bedingungen nocheinmal überdacht werden!

Die alte evangelische Pestalozzi-Volksschule wird zum Symbol und Prüfstein, wie wir mit unseren denkmalwerten Gebäuden verfahren, nachdem Steele durch den Abriss historischer Bausubstanz schon große Opfer erbracht hat.

Inhalt des Treffens im Theater Freudenhaus soll ein Sachstandsbericht zur Lage des Atelierhauses, ein Rückblick auf die bisherige kulturelle Nutzung und eine Vorstellung der Architekturentwürfe sein. Alle Initiativen, die an einer Nutzung des Atelierhauses nach einer möglichen Renovierung interessiert sind, haben die Gelegenheit sich kennenzulernen und eine offene Diskussion zu führen.

Erwin Wiemer

im Auftrag des Vereins „Kunstraum Alte Schule-Atelierhaus für Kunst-Medien-Kommunikation“

Adresse:
Theater Freudenhaus im Grend
Westfalenstraße 311
45276 Essen-Steele

Anfahrt mit dem Auto:
Autobahn A 40, Abfahrt Frillendorf oder Kray, fahren Sie Richtung Steele, am S-Bahnhof Steele fahren Sie links in die Grenoblestraße. An der nächsten großen Kreuzung biegen Sie rechts in die Henglerstraße ab, dann die zweite Strasse rechts (Grendtor). Nach ca. 50 m hinter dem Grendplatz liegt das GREND auf der rechten Seite.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Busse Richtung Steele: Haltestelle Grendplatz
S-Bahn (S1, S3 und S9) oder Straßenbahn bis Steele-S-Bahnhof, über die Fußgängerbrücke zum Kaiser-Otto-Platz, geradeaus durch die Fußgängerzone zum Grendplatz, von da aus 50 m rechts steht das Grend auf der rechten Seite.

Autor:

TV Regional NRW aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.