"Freisenbrucher Showtime" am Samstag, d. 13.September 2014

68Bilder

Es tut sich ‘was in Freisenbruch.
Dass die „Freisenbrucher Showtime“ auf dem Schulhof der Schule am Hellweg am Samstag, d. 13.September 2014, ein solcher Erfolg sein würde, hatten wahrscheinlich selbst die Veranstalter nicht erwartet. Von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr war Partytime. Es ist kaum möglich, von einem Höhepunkt zu reden, denn auf der Bühne reihte sich ein Höhepunkt an den anderen, und die zahlreichen Zuschauer feierten begeistert mit.

Susanne Brefort moderierte geschickt und kenntnisreich die Show.

Gerd Zils, Vorsitzender des Gänsereiterclubs Freisenbruch, eröffnete das Programm mit einem leidenschaftlichen Appell an alle Zuständigen und an alle Fans und Befürworter des Karnevalsumzugs in Freisenbruch, der in den letzten Jahren abgesagt werden musste, sich dafür einzusetzen, diesen wieder zu ermöglichen. Dafür werden Sponsoren gesucht, und der Erlös der Veranstaltung kommt der Organisation des nächsten Umzugs zugute.

Unterstützung fand Zils durch prominente Politiker, die den Freisenbruchern in ihrem Bestreben, den Stadtteil zu beleben, viel Erfolg wünschten: Jutta Eckenbach und Dirk Heidenblut, beide Mitglieder des Bundestages, und Frank Stienecker, stellvertretender Bezirksbürgermeister der Bezirksvertretung VII.
Auch Gänsereiterkönig Dennis I und Königin Stefanie gaben sich die Ehre.

Besser als mit der Minishow konnte man den Showteil kaum eröffnen. Was die Gruppen der Minis da leisteten, konnte sich mit den später folgenden Showacts der „Großen“ durchaus messen. Das „Kinderhaus Kleine Füße“ siegte mit einem mitreißenden Auftritt. Mutig muss man sicherlich sein, um sich vor einer fachkundigen und unabhängigen Jury als Supertalent zu beweisen. Patrick Handwerk überzeugte mit seinen Songs und konnte das Preisgeld von 200 Euro mit nach Hause nehmen, obwohl die Konkurrenz stark und kreativ war. Da traten so bekannte Größen wie die Jacob Sisters und Milva auf. Michael Wurst – ja, so heißt er wirklich – unterhielt das Publikum eine Stunde lang mit seinen Songs. Immerhin ist er 2003 bei der Sat.1-Show ,,Star Search'' ins Finale gewählt worden und hat den dritten Platz belegt.
Zu erwähnen wären weiterhin die Showtanzgruppe „Dancing Fire“, die Wahl „Miss und Mr.Freisenbruch“, die Livemusik „Michael Project“ und die „Trompetenklänge Bochum-Kornhapen“.

Natürlich hat man auch an die kleinen Besucher gedacht. Eine Hüpfburg wurde begeistert genutzt, für die ganz Kleinen war ein Sandkasten da, und junge Ballwerfer konnten ihr Geschick beim Dosenwerfen erproben. „Kinderschminken“ kommt auch immer gut an. Für die Großen gab es neben den Showacts eine Cocktailbar, Kuchen und Waffeln, einen Bierstand und eine Sektbar.

Fazit: Allen ist etwas geboten worden, alle waren zufrieden. Und die Veranstalter und Organisatoren, besonders zu erwähnen sind Wolfgang Steeg und Nicole Bieling, waren sicherlich besonders glücklich.

Autor:

Manfred Jug aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.