Kleines Theater Essen startet ins Frühjahr mit dem "Schlawiner"

Total verletzt und mit den Nerven am Ende: Barbara Winter zeigt sich als Geliebte wieder von ihrer komischen Seite - und das mit viel Tempo.
  • Total verletzt und mit den Nerven am Ende: Barbara Winter zeigt sich als Geliebte wieder von ihrer komischen Seite - und das mit viel Tempo.
  • Foto: KTE
  • hochgeladen von Mareike Schulz
Wo: Das Kleine Theater Essen, Gänsemarkt 42, 45127 Essen auf Karte anzeigen

Traditionell zeigt das Kleine Theater Essen am Silvesterabend eine neue Inszenierung. „Ein schöner Schlawiner“ heißt das Stück, mit dem man 2011 richtig durchstarten will. Jetzt gibt es endlich auch wieder Karten für den Theaterspaß, in dem Lebemann Francois Dumoulin aus seinem Leben erzählt.
Was der französische Autor Pierre Chesnot in seinem Theaterstück vorgibt, setzt Ingo Scheuer als Regisseur famos um. Selbst schlüpft er in die Hauptrolle und agiert souverän und mit viel Charme.
Ganz so, wie man es vom „Hausherrn“ des Kleinen Theaters am Gänsemarkt gewohnt ist. Gewohnt ist man auch viel von Barbara Winter, die seit Jahren zum festen Ensemble des Hauses gehört. Und die dreht mal wieder richtig auf. Sie spielt Barbara, die Geliebte Francois‘, die befürchtet, von ihm betrogen zu werden. Und was macht man da? Natürlich! Ab zur Ehefrau.
Catherine Dumoulin kann das gar nicht erschüttern. Schließlich war auch sie zunächst die Geliebte von Francois. Für sie ließ er Betty sitzen – aber nicht so ganz. Denn die Ex geht im vornehmen Haushalt weiter ein und aus. Nun sitzen sie also hier. Die Ex-Frau, die derzeitige offizielle „First Lady“ und die betrogene Geliebte. Den drei Damen zuzuschauen ist ein Hochgenuss. Monika Pischner gibt die Verlassene charmant, liebevoll und leicht schrullig. Dabei rutscht ihre Betty aber nie ins Lächerliche.
Mütterlich und liebevoll gibt sich auch Ute Wollweber als Catherine. Ein offenes Ohr hat sie stets für ihre Vorgängerin und auch die überdrehte Barbara weiß sie zu beruhigen. Selbstbewusst und trotzdem nahbar ist die Catherine, die Wollweber zeigt.
Und Barbara? Der verleiht Namensvetterin Barbara Winter einen leicht überdrehten Touch, aber in ihrer Verzweiflung ist sie so authentisch, dass man einfach mit der jungen, betrogenen Frau Mitleid haben muss. Belogen und betrogen werden die drei so unterschiedlichen Damen natürlich vom Hausherrn.
Der führt übrigens selbst durchs Programm, in dem er die Szenen erstarren lässt und die zuvor gesehenen Szenen kommentiert und dem Publikum so einen direkten Blick in seine ganz eigene Welt gewährt. Ob‘s mit dem Durchbrennen und Dame Nummer vier endlich klappt? Die drei „alten“ Geliebten haben erst noch eine Geburtstagsüberraschung für Francois.
Karten für die nächsten Termine am 1. und 23. April sowie 7., 15. und 20. Mai im Kleinen Theater Essen, Gänsemarkt 42, gibt’s unter Tel.: 0201-52 098 52.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen