Kunstspur 2020 in Essen
Kunstspur 2020 auch in Steele und Freisenbruch

(v.l.) Jörg Meuser, Daniela Hellerforth,  Gerd Neysters,  Petra Klinkemeyer
40Bilder
  • (v.l.) Jörg Meuser, Daniela Hellerforth, Gerd Neysters, Petra Klinkemeyer
  • hochgeladen von Manfred Jug

Auch in Corona-Zeiten sollten wir, unter Beachtung der aktuell gültigen Einschränkungen, auf Kunst nicht verzichten, sagten sich mehr als 300 Künstler*innen und öffneten für Kunst- und Kulturinteressierte bereits zum 22.Mal in Folge an den letzten beiden Septemberwochenenden 2020 in Essen ihre Ateliers, gewährten den Besuchern Einblicke in kreative Entstehungsprozesse und ermöglichten ihnen einen wunderbaren Überblick über das breite Spektrum der Essener Künstlerszene.

Die „Kunstspur“, eine Veranstaltung des Kulturbüros der Stadt Essen, zog sich wie ein roter Faden durch alle Stadtteile.

In Steele und Freisenbruch waren es am 26. und 27.September mehrere Ateliers und Künstler*innen, die ihre sehr unterschiedlichen Werke ausstellten.

Im Steeler Stadtgarten präsentierte Daniela Hellerforth sehr ästhetisch wirkende Objekte. Jörg Meuser kreiert Magnetmalerei auf Glas. Gerd Neysters hat sich lange mit Mixed Media Malerei beschäftigt. Jetzt hat er seine Passion für Buddhistische Kunst entdeckt. Petra Klinkemeyer hat sich auf Expressive Malerei spezialisiert. Erwin Wiemer ist ein Meister der Film- und Video-Performance.

Die Vielseitigkeit von Maria Wuch, die im „Amtshaus“ in Freisenbruch ihr Atelier hat, ist beeindruckend. Ihr künstlerisches Schaffen umfasst Collage, Keramik, Druckgrafik, Malerei, Zeichnung, Fotografie, Plastik und Skulptur.

Die Galerie Die.Kunst in Freisenbruch stellte Fotoarbeiten von Dieter Kunst, Christoph Honig und Stefan Arend aus, die in ihrem unterschiedlichen Ansatz zeigen, wie kreativ Fotografie sein kann.

Stefan Arend ist Pressefotograf und hat sich zum Ziel gesetzt, unabhängig von seinem Broterwerb, in Duisburg Menschen, Natur und Industrieanlagen zu fotografieren.

Christoph Honig präsentiert großformatige Stillleben und Blütenarrangements.

Dieter Kunst experimentiert mit Fotomontagen und verfremdeten Fotos von Früchten. Ein weiteres Thema seines Schaffens ist die „Streetphotography“ aus Frankreich.

P.S.: Die Künstler haben nur für die Fotos die Mundmasken abgenommen.

Autor:

Manfred Jug aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen