Kinder gestalten ELF mit
OGS-Schüler basteln Figuren für Stop-Motion-Mapping

Kinder im offenen Ganztag der Christophorusschule in Kray basteln mit den italienischen Künstlern Luca Pulvirenti (links) und Fabiola Spatola (rechts) Figuren für ein Stop-Motion-Mapping, das auf dem Essen Light Festival zu sehen sein wird.
  • Kinder im offenen Ganztag der Christophorusschule in Kray basteln mit den italienischen Künstlern Luca Pulvirenti (links) und Fabiola Spatola (rechts) Figuren für ein Stop-Motion-Mapping, das auf dem Essen Light Festival zu sehen sein wird.
  • Foto: Diana Blinkert/EMG
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Steele

Von Essen nach Italien und zurück nach Essen – eine Projektion für das Essen Light Festival entsteht aktuell in Zusammenarbeit mit SchülerInnen der Christophorusschule in Kray. Kinder aus dem Ganztag der Jugendhilfe Essen basteln gemeinsam mit preisgekrönten italienischen Künstlern Figuren aus Recyclingmaterial. Die Figuren sind später Teil eines Stop-Motion-Mappings, das auf der Marktkirche zu sehen sein wird.

Die Stop-Motion-Technologie kommt zum Beispiel bei Animationsfilmen, wie Shaun das Schaf, zum Einsatz. Als Mapping besteht die Besonderheit darin, dass die Projektion auf die Fassade der Marktkirche angepasst wird. Das Stop-Motion-Mapping des italienischen Künstlerkollektivs heißt „The Green Busters“ und ist eine analoge und digitale Animation, aber auch Video-Kunst, die Produktion von synthetischen Soundtracks, Projektionen und Lichtshows und steht für einen nachhaltigen Umgang mit den alltäglichen Dingen des Lebens. Das Künstlerkollektiv mammasONICA ist einer der Preisträger des diesjährigen REMONDIS Light Awards.

Projekt wird in Erinnerung bleiben

„Wir freuen uns riesig, dass Kinder die Chance bekommen aktiv am Essen Light Festival mitzuwirken“, sagt EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff. „Dafür möchte ich mich vor allem bei der Jugendhilfe Essen bedanken, die uns bei der Organisation und Umsetzung des Workshops so tatkräftig unterstützt hat.“ Thomas Wittke, Geschäftsführer der Jugendhilfe Essen freut sich vor allem für die Kinder: „Das ist für uns als Jugendhilfeträger des Offenen Ganztags eine besonders schöne Kooperation für die Stadt Essen. Die Kinder sind begeistert von der kreativen und fantasievollen Arbeit mit den italienischen Künstlern. Diese Zeit wird ihnen nachhaltig in Erinnerung bleiben. Im Rahmen des Light Festivals können sie dann ihren Familien und Freunden in der Innenstadt die Resultate ihres Schaffens präsentieren." Die Leiterin der Christophorusschule in Kray, Angela Toussaint, ergänzt: „Für die Kinder ist das ein faszinierender Blick über die Stadtgrenze hinaus. Etwas für die ganz Essen zu machen, ist für die Kinder sehr wertvoll.“

Die Projektion „The Green Busters“ wird vom 1. bis 10. Oktober beim Essen Light Festival in der Innenstadt zu sehen sein. Die Figuren, die die Kinder der Christophorusschule gebastelt haben, werden am Spielort ausgestellt.

Autor:

Lokalkompass Essen-Steele aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen